Chicoréesalat mit Äpfeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Sauerrahm-Joghurt-Marinade

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 19.02.2014



Zutaten

für
½ Becher Joghurt
½ Becher Sauerrahm
1 TL Honig
1 TL Senf
2 TL Kräuter, frisch (Dill, Schnittlauch oder Petersilie)
½ TL Salz
1 Zitrone(n), Saft davon
300 g Chicorée
300 g Äpfel (vorzugsweise rotbackig)
16 Cashewnüsse, Walnüsse oder andere, fein geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Joghurt und Sauerrahm verrühren und mit dem Honig, Senf, Kräutern, dem Salz und dem Zitronensaft eine Salatsoße zubereiten.

Den Chicorée in 0,5 cm breite Streifen schneiden und dann waschen (evtl. überbrühen wegen der Bitterstoffe, falls gewünscht). Die Äpfel (vorzugsweise rotbackig) waschen und mit der Schale fein würfeln. Beides mit der Salatsoße verrühren.

In Portionsschälchen füllen und die fein geschnittenen Nüsse darauf streuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

raffi123

Halo Patty, Super die Marinade für Chicorée. Manchmal wandle ich etwas ab und nehme Naturjoghurt oder Sahne dazu. Aber mit dem Senf und Honig ist ganz prima.

30.04.2022 11:59
Antworten
Leona81

Ich möchte den Salat in der nächsten Woche machen und habe hier nun mehrfach gelesen, dass der Chicorée in Milch bzw. einem Milch-Wasser-Gemisch eingelegt werden sollte. Was bedeutet das? Wie viel Flüssigkeit? Wie lange soll der Salat darin eingelet werden? Über eine Antwort würde ich mich freuen.

27.03.2022 21:52
Antworten
Ka-kann-kochen

Sehr lecker! Von mir 5 Sterne😊

24.01.2022 19:13
Antworten
SarahLH

Hallo, kann man den Salat am Vortag zubereiten? ich würde ihn gerne für die Arbeit am vorigen Abend machen, weiß aber nicht ob das gut geht. Hat das schon mal jemand bei diesem Rezept gemacht?

04.11.2021 12:49
Antworten
bini-mu

Hallo, wow, dein Salat ist sowas von lecker! Ich hatte noch Feta mit drin. Vielen Dank für das schöne Rezept! LG bini

21.06.2021 20:14
Antworten
schaech001

Hallo Patty, der Salat ist wirklich sehr lecker. Davon mal abgesehen, daß ich diese bittere Note mag.....überbrühen würde ich den Salat nicht, da ist er ja nicht mehr knackig. Das meiste Bittere ist im Strunk, wenn man den keilförmig rausschneidet, ist so gut wie nichts mehr bitter. Habe den Salat auf Apfelscheiben serviert und die Cashewkerne ohne Fett etwas geröstet. Danke für das so leckere und trotzdem einfache Rezept. Liebe Grüße Christine

07.03.2015 19:31
Antworten
badegast1

Hallo Patty, der Salat ist super lecker! Ich habe wie Monika den Chiccoree in Milch eingelegt. Er ist wirklich weniger bitter als sonst. Für die Äpfel habe ich einen Rest genommen, der beim Kuchenbacken übrig geblieben ist. Daher sind sie geschält. Mit Schale sehen sie sicherlich schöner aus im Salat. das Dressing gefällt mir auch sehr gut dazu. 5***** von mir für das schöne Rezept. LG Simone

05.03.2015 11:12
Antworten
patty89

Hallo Simone, vielen Dank fürs Ausprobieren, den netten Kommentar und die vielen Sternchen, freut mich, dass der Salat geschmeckt hat. Der Milch-Trick ist sicherlich toll für das *entbittern* vom Chicorée. LIebe Grüße Patty

05.03.2015 15:33
Antworten
MoniRigatoni

Hallo Patty, der Chicoree und der Apfel passen hervorragend zusammen und das leckere Dressing ist noch das i - Tüpfelchen auf diesem Salat. Damit die Bitterstoffe entzogen wurden, habe ich den Chicoree in Milch gelegt und anschließend kalt abgebraust. Sehr gerne vergebe ich für diesen Salat 4 Sterne und ein Bild habe ich Dir auch hochgeladen LG Monika

02.03.2015 20:25
Antworten
patty89

Hallo Monika vielen Dank fürs Ausprobieren, die vielen Sternchen und den netten Kommentar. Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Liebe Grüße Patty

02.03.2015 21:37
Antworten