einfach
Fingerfood
Fleisch
Frittieren
Geflügel
Gluten
Hauptspeise
Low Carb
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchenschnitzel in der Eihülle - wie das Hühnerfilet beim "Chinesen"

geht auch mit anderem zarten Fleisch ... ist sehr beliebt bei Kindern

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 17.02.2014 410 kcal



Zutaten

für
400 g Hühnerbrust
2 Ei(er)
2 EL Mehl
1 TL Stärkemehl
½ TL Backpulver
1 EL Sojasauce
¼ TL Salz
n. B. Öl, zum Ausbacken, es muss schwimmend gebacken werden

Nährwerte pro Portion

kcal
410
Eiweiß
56,72 g
Fett
12,85 g
Kohlenhydr.
16,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alles außer dem Fleisch und dem Öl zu einem glatten Teig verrühren; sollte er zu zäh sein, etwas Wasser zufügen. Beiseitestellen und ruhen lassen.

Öl in einem Topf oder Wok aufsetzen, es sollte so 3 fingerhoch darin stehen, so dass das Fleisch schwimmend ausgebacken werden kann. Öl erhitzen.

Das Fleisch in dünnste Scheiben schneiden, zwischen Folie plattieren.

Nun jedes Fleischstück mit einer Gabel oder Greifzange durch den Teig ziehen und anschließend ins heiße Fett gleiten lassen. Nach kurzer Zeit - sobald die Farbe golden ist - wenden, noch mal kurz braten lassen und dann auf Küchenkrepp entfetten.

Bei 50°C im Ofen gut warmzuhalten, falls man eine größere Menge macht.

Schmeckt sehr lecker mit süß-saurer Soße und Basmatireis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo Abacusteam, ja, das ist eine Peperonicreme. Hab sie dieses Jahr selber nach einem Rezept aus der Datenbank gemacht. Hatte diese Jahr so viele Peperoni im Garten wie noch nie. Die Peperoni lieben halt einfach die Wärme. Die Hähnschenschnitzel haben sehr gut geschmeckt. Foto ist unterwegs. Ciao Fiammi

24.10.2015 06:14
Antworten
Abacusteam

Hi Fiammi, danke für den Kommentar ... ich hoffe, es hat Dir geschmeckt. Was ist Crema Peproni? Eine Peperoni Creme? Machst Du die selbst? Danke und lG ad

23.10.2015 19:16
Antworten
Fiammi

Hallo, habe nur die Sojasoße weggelassen. Bei mir gab es Crema Peperoni und Salat dazu. Ciao Fiammi

23.10.2015 05:59
Antworten
Abacusteam

Anmerkung der Autorin: Am besten ein Probestückchen ausbacken, damit man sieht, ob derTeig zu dick oder zu dünn ist. Immer mit eher "dickem" Teig anfangen ... ein wenig Wasser ist schnell eingerührt. Wenn er zu dickflüssig ist, dann wird die Eihülle auch zu massig und dick. Deshalb. mit einem kleinen Stück probieren ... lg ad

18.02.2014 07:08
Antworten