Putenauflauf mit Butterzwiebelreis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 08.11.2004



Zutaten

für
600 g Putenfleisch
1 Tüte/n Fertigmischung, für Zwiebelsuppe
1 Becher Crème fraîche, mit Kräutern
1 Dose/n Champignons, geschnitten
200 ml Schlagsahne
200 g Käse, gerieben
4 Beutel Reis
2 große Zwiebel(n)
200 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuerst eine Auflaufform fetten, dann das Putenfleisch klein schneiden und hinein geben. Nun die Champignons, Creme Fraich, Schlagsahne und die Zwiebelsuppe (ohne Anrühren) auf das Putenfleisch in die Auflaufform geben. Den Käse darüber streuen und alles bei 180°C ca. 45 Minuten backen. Wenn der Käse etwas dunkler werden soll, ein paar Minuten länger in der Röhre lassen.

In der Zwischenzeit den Reis in Salzwasser kochen. Wenn dieser gar ist, in einem Topf die Butter zerlassen und die kleingeschnittenen Zwiebeln anbraten (aber nicht zu dunkel, denn das sieht nicht schön im Reis aus). Wenn die Zwiebeln angebraten sind den fertigen Reis unterheben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anjali103

Hallo, habe eben den Auflauf gemacht und muß sagen, durch das Zwiebelsuppenpulver hat er einen richtig guten Geschmack! Was mich etwas stört, ist die Konsistenz der Soße. Die ist ganz dünn und wässrig. Mal schauen wie ich das beim nächsten mal etwas sämiger hinbekomme. LG Claudia

19.06.2009 15:09
Antworten
GoldDrache

...ich nehme 2 "n" zurück! Entschuldigung! GD

14.11.2004 13:18
Antworten
GoldDrache

Hallo angel! Ich habe deinen Putenauflauf gerade gemacht - und er ist bei meiner family super angekommen. Etwas habe ich ihn verändert. Ich hatte kein Kräuter-Crème-fraîche und habe Schmand mit TK-8-Kräuter genommen. Leider hatte ich nicht genug frische Champignons, so habe ich gemischt: Dose und frisch. Den oben erwähnten Gemüsereis habe ich dazu gemacht (70 g TK-Erbsen die letzten 5 Minuten im losen Reis mitgekocht und zum Schluss 2 entkernten, kleingeschnittenen Tomaten untergehoben). Vielen Dank - und liebe Grüße GoldDrache

14.11.2004 12:51
Antworten
Ridan

Hallo genau, das macht das Rezept echt interessant. Allerdings werd ich frische CHampignons oder Egerlinge nehmen. LG Ridan

09.11.2004 18:03
Antworten
Moon123

Hallo angel0768! An diesem Rezept gefällt mir, dass die Zutaten "roh" in die Form geschichtet werden und der Ofen backt! Ich werd's bestimmt ausprobieren! UND ich werde bunten Gemüsereis (Erbsen+Tomaten) dazu machen. vielen Dank Moon

09.11.2004 08:30
Antworten