Bewertung
(25) Ø4,37
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
25 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.10.2004
gespeichert: 813 (2)*
gedruckt: 7.339 (44)*
verschickt: 85 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.02.2004
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Mehl
1/2 Tasse/n Wasser
1 Prise(n) Salz
Ei(er)
300 g Gehacktes (halb und halb)
  Zwiebel(n)
  Salz
  Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gehackte mit gewürfelten Zwiebeln, Salz und Pfeffer würzen.
Aus dem Mehl, Wasser, Ei und einer Prise Salz den Teig bereiten (wie Nudelteig). Die Menge ergibt ca. 100 Stück.
Kneten, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist, die nicht kleben darf. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben. Teig portionsweise so dünn wie möglich ausrollen. Restteig vor dem Weiterbearbeiten vor dem Austrocknen schützen.
Mit einem Glas (ca. 5-6 cm Durchmesser - Schnapsglas) den Teig ausstechen. Das Hack (je ca. ein TL) auf den ausgestochenen Teig geben, das Hack mit dem Teig umschließen und den Teig fest zusammen drücken. Die zusammengedrückten Enden, ähnlich wie bei Tortellinis, aufeinanderlegen und zusammendrücken. Taschen in kochendes Salzwasser geben und ca. 10-15 Minuten bei geringer Hitze kochen.
Mit Schmand servieren. Dazu passt ein Gurken-Tomaten-Salat sehr gut. Da es sich um ein russisches Rezept handelt, trinkt man dazu auch gerne Wodka. Da es sehr arbeitsaufwändig ist, macht es mehr Spaß dieses Gericht mit mehreren Personen gemeinsam zuzubereiten.