Gorgonzola-Sardellensauce


Rezept speichern  Speichern

wunderbar zu Pasta, geht auch mit anderem Blauschimmelkäse und ohne Sardellen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 27.03.2014 944 kcal



Zutaten

für
25 g Sardellenfilet(s)
100 g Gorgonzola, alternativ Roquefort, Saint Agur etc.
1 Schuss Brühe
1 Schuss Weißwein
50 ml Milch
3 Schalotte(n)
100 g Nudeln, Vollkorn-
20 g Butter
Salz und Pfeffer
Brühe, instant
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Nudeln in Wasser mit etwas Brühepulver al dente kochen. Währenddessen die Schalotten würfeln und in der Pfanne in Butter anschwitzen. Sardellen klein schneiden und ebenfalls leicht mit anbraten. Mit Wein und Brühe ablöschen. Gewürfelten Blauschimmelkäse und Milch hinzugeben und bei mittlerer Hitze so lange einreduzieren lassen bis eine sämige Sauce entsteht. Nach eigenem Geschmack pfeffern und salzen und dann die abgegossenen Nudeln hinzugeben und kurz vermischen.

Vollkornspaghetti passen wunderbar zu dieser Sauce mit ihrem leicht rustikalen Geschmack. Ich esse außerdem noch gerne kalte Cornichons als Kontrast dazu. Ergibt eine Portion, wie auf dem Foto. Für den normalen Hunger genau richtig, für den größeren Hunger empfehle ich mehr Nudeln zu kochen, die intensive Sauce reicht auch für mehr Nudeln.

Nährwerte:
Kcal: 944
Eiweiß: 38,2 g
Kohlenhydrate: 69,5 g
Fett: 55,9 g

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fiffi6670

Zum 25zigsten Mal gemacht 😘 und immer wieder klasse 👍👍👍👍

06.02.2020 22:14
Antworten
fiffi6670

Diese Sauce habe ich schon öfter gemacht. Mal mit Wein, mal ohne, mal mit Milch, mal mit Sahne, wie es mir grade einfällt. Je nach Käse ist die Sauce mal mehr, mal weniger salzig. Am liebsten nehme ich Cambozola dazu. Alles reine Geschmackssache ! Die Sauce ist eine meiner Favoriten zu Vollkornnudeln, die ich immer öfter verwende. Im Übrigen sieht mein Teller immer so aus wie der auf dem Foto. Von da her spare ich mir ein Foto, aber fünf Sterne gibt es. Vielen Dank für das klasse Rezept und mit freundlichen Grüssen Ursula

29.12.2018 13:58
Antworten
MagicMassa

Das hört sich nach einer tollen Kombination an! Kann man das Rezept auch mit eingelegten Sardellen kochen oder wird das zu salzig?

04.05.2017 07:08
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Ungewöhnliche Kombination, erst mal waren wir alle skeptisch, aber wir mögen Gorgonzola und Sardellen sehr gern also wurde das Rezept getestet, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank für die Idee!!

20.07.2016 09:54
Antworten