Bewertung
(14) Ø4,31
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
14 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.10.2004
gespeichert: 503 (0)*
gedruckt: 16.407 (5)*
verschickt: 108 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.02.2004
3 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Tasse/n Holunderblütendolden, mit ganz kurzen Stielen
2 Liter Wasser
2 kg Zucker
40 g Zitrone(n) - Säure (aus der Drogerie)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Holunderblüten etwas ausschütteln und auf kleine Mücken durchsuchen. Achte schon beim Pflücken der Blüten dass du keine mit Blattläusen sammelst.
Gib die sauberen Blüten (nicht waschen) in einen Topf von ca. 3 Liter Inhalt (Chromstahlpfanne etc.). Die 2 Liter Wasser in einem separaten Gefäß aufkochen und heiß über die Blüten gießen.
2 kg Zucker, 40 g Zitronensäure beifügen, gut umrühren, 1 bis 2 Tage stehen lassen. Gelegentlich rühren, damit sich Zucker und Zitronensäure gut lösen.
Dann den Sirup durch ein Sieb oder Tuch filtrieren, (ich nehme immer ein Sieb und lege noch ein Küchentuch hinein, so bin ich sicher, dass auch das kleinste übersehene Mücklein entfernt wird) anschließend aufkochen, randvoll in vorgewärmte Flaschen füllen, sofort verschließen, kühl und dunkel aufbewahren und vor der nächsten Saison aufbrauchen.

Tipp:
Wenn möglich eher kleine Flaschen verwenden. Geöffnete Flaschen im Kühlschrank aufbewahren und in 3-4 Wochen konsumieren; der Sirup könnte sonst zu schimmeln beginnen.
Ideale Sirupflaschen sind solche mit dem sog. Bügelverschluss.