Italienisches Soffritto


Rezept speichern  Speichern

Grundlage für italienische Soßen mit Fleisch, Fisch oder Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.02.2014 78 kcal



Zutaten

für
2 Karotte(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
2 Stange/n Staudensellerie
3 EL Olivenöl, ca., zum Dünsten

Nährwerte pro Portion

kcal
78
Eiweiß
1,30 g
Fett
5,51 g
Kohlenhydr.
5,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für die Zubereitung eines gelungenen Soffritto benötigt es wenige Zutaten: Zwiebeln, Karotten und Staudensellerie – alles wird in kleine Würfel geschnitten und in einem Topf mit Olivenöl ca. 10 Minuten angedünstet, bis die Zwiebeln glasig sind.
Das Geheimnis eines guten Soffritto ist das Kochen bei niedriger Temperatur, da hierbei das Gemüse seinen Geschmack entfalten kann und weich wird.

Je nach Geschmack und Jahreszeit können noch weitere Zutaten verwendet werden:
Kräuter wie glatte Petersilie, Rosmarin, Salbei
Knoblauch
Chili
schwarzer Pfeffer
Knollensellerie
Petersilienwurzel und oder Pastinaken
Lauch
Schalotten
Weißwein

Das Soffritto kann auch eingefroren werden. Hierzu das fertige Soffritto gut mit einem Küchentuch oder -krepp abtrocknen und anschließend in Gefrierbeuteln oder noch besser im Eiswürfelbehälter einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

soja2010

Hallo Johnia, ich mache dieses Soffritto schon seit Jahren, wenn ich Bolognese koche. Ohne dieses vorgedünstete Gemüse ist es kein richtiges italienisches Essen. Kann man auch gut für andere Gerichte verwenden. Bei mir hält es sich im Glas gut 1 Woche im Kühlschrank. LG :-)

19.08.2017 16:16
Antworten
Fee56

Ich schnippele das Gemüse klein und friere es außer den Zwiebel ein. Und hole es raus wie ich es brauche und dünste es an...

07.10.2016 16:01
Antworten
Papolo

Das fertige Soffritto vor dem Einfrieren gut mit einem Küchentuch oder -krepp abzutrocknen stelle ich mir eher schwierig vor.

01.08.2016 07:03
Antworten