Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.02.2014
gespeichert: 26 (0)*
gedruckt: 153 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2010
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

1 TL Öl
Lorbeerblatt
450 g Kartoffel(n), klein gewürfelt
1 m.-große Zwiebel(n), fein gewürfelt
1 m.-großer Apfel, geschält und in Stücken
50 g Schinken, gewürfelter Katenschinken
500 g Sauerkraut
1200 g Rippchen, Spare Ribs in Portionsstücken
1 EL Öl
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer, schwarz
2 EL Zucker, braun
1/4 TL Kümmel, ganz
250 g Wurst, geräuchrte, würzig, in Scheiben
240 ml Rinderbrühe, gewürzt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 6 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rezept ist ausgelegt für einen 6,5 L. CP.

Zunächst den Keramiktopf leicht mit etwas Öl ausreiben. Dann das Lorbeerblatt, die Kartoffel-, Zwiebel- und Apfelstückchen, sowie zuletzt den Katenschinken im CP verteilen. Das Sauerkraut mit dem Saft gleichmäßig darüber geben, das Sauerkraut dabei etwas zerpflücken. Nun die Spare Ribs ggf. zerteilen (jeweils ca. à 3 Knochen), kurz abspülen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Ribs in einer Pfanne kurz von beiden Seiten scharf anbraten und danach (möglichst eben und versetzt) auf dem Sauerkraut platzieren. Dann das Fleisch mit dem braunen Zucker und dem Kümmel bestreuen. Die Räucherwurst darauf verteilen und das Gericht gleichmäßig mit der Fleischbrühe übergießen. Abdecken und ca. 6 - 7 Stunden auf niedrigster Stufe ("low") garen.

Als Beilage eignet sich frisches Brot oder Brötchen.

Tipp: Man kann auch die Hälfte der Rinderbrühe durch (Malz-) Bier ersetzen.