Festlich
Fisch
Hauptspeise
Snack
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Königinpastetchen mit Wildlachs-Frischkäse-Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 12.02.2014



Zutaten

für
6 Pastete(n), (Königinpasteten), zum Aufbacken
250 g Lachsfilet(s), (Wildlachsfilet), TK, aufgetaut
2 Frühlingszwiebel(n)
200 g Frischkäse
100 g Crème fraîche
½ kleine Zitrone(n), den Saft davon
1 TL Senf, mittelscharf
Pfeffer
2 EL Dill, frisch oder TK

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 50 Min.
Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden, den Lachs in kleine Würfel. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Lachswürfel darin dünsten, bis sie gar sind, dann die Lauchzwiebelringe hinzufügen und kurz mitdünsten. Topf vom Herd nehmen und die Mischung abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Frischkäse und die Crème fraîche miteinander verrühren, mit Zitronensaft, Senf und Pfeffer abschmecken und den Dill einrühren. Zum Schluss die abgekühlte Lachs-Lauchzwiebel-Mischung unterheben.

Die Königinpasteten nach Packungsanweisung aufbacken, ein wenig abkühlen lassen und mit der Masse befüllen. Nach Wunsch mit feinen grünen Lauchzwiebelringen oder Dillsträußchen garnieren (dazu die Pastetendeckel einfach weglassen) und warm servieren.

Als Vorspeise reicht eine Pastete pro Person, aber natürlich kann man sie auch mit einem schönen Salat als Hauptspeise servieren, dann muss man natürlich je nach Hunger 2-3 Stück pro Person rechnen.
Übriggebliebene Füllung hält sich im Kühlschrank ein paar Tage und schmeckt auch wunderbar als Brotaufstrich!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, danke für das 5 Sterne Rezept die waren sehr lecker Rezept habe ich direkt aufgeschrieben. Lg Omaskröte

01.01.2019 19:11
Antworten
dream99

Gab es an Weihnachten als Vorspeise und wurde von allen gelobt :) Statt Wildlachs habe ich geräucherten Lachs verwendet und den Senf weggelassen. Das ganze wurde warm serviert (ohne Abkühlen). Eine super Alternative zum klassischen Ragout Fin. 5* von mir!

25.12.2017 11:08
Antworten
Jablon99

serviert man das ganze jetzt warm oder kalt ?

31.12.2015 15:15
Antworten