Hafer-Dessert


Rezept speichern  Speichern

für die gesunde Küche! Super als Low-Carb-Variante für diverse Desserts (Pudding, Grießbrei, Mascarponedessert...)

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 23.03.2014



Zutaten

für
50 g Haferflocken, kernige
250 ml Milch (0,1 % Fett)
1 EL Frischkäse (< 20 % Fett)
2 EL Magerquark
etwas Süßstoff, flüssig
etwas Vanillearoma oder Vanille
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Milch mit den Haferflocken auf mittlerer Hitze aufkochen, dabei umrühren und einen Haferbrei kochen. Wenn der Brei fertig ist, den Herd ausstellen und den Frischkäse unterheben. Zuletzt den Magerquark dazugeben. Mit Vanillearoma und Süßstoff abschmecken.

Dazu schmecken Früchte (z. B. Heidelbeeren) oder Zimt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sweta_lindner

Sehr lecker . Danke für das tolle Rezept

15.04.2021 15:57
Antworten
Krümmelmonster1

Ich habe mir das Rezept heute Abend als Nachtisch gemacht, mit frischen Erdbeeren und Zimt schmeckt sehr sehr lecker!!! Portion ist für mich auf einmal zu groß werde den Rest morgen zum Frühstück Essen

19.05.2016 20:30
Antworten
Vieli

Hallo, sehr lecker. Hab den Quark weg gelassen, da ich keinen im Haus hatte. Einfach klasse.

18.02.2016 11:14
Antworten
Laki94

Für zwischendurch echt in Ordnung. Danke :)!

24.01.2016 14:56
Antworten
Madeleinee_88

Hallo ich habe das Rezept mit meiner Freundin heute ausprobiert. Es hat uns leider nicht geschmeckt.

05.01.2016 22:32
Antworten
pralinchen

Hallo, ich habe das Dessert heute noch mal zubereitet. Aber mit 1,5 %iger Milch und mit Zucker. Und ein habe auch einen geriebenen Apfel dazugegeben. Du Zimt... SO war es ganz gut. Allerdings für 1 Person viel zu viel! LG Pralinchen

01.07.2015 15:15
Antworten
l-ei

Ich fand es auch eine sehr schöne Idee, nur mit Süßstoff und Vanillinzucker etwas fad, da die Portion dann doch sehr groß ist - für mich persönlich als Nachtisch zu viel. Habe noch einen Spritzer Zitrone und Kokosflocken dazu und eben auch ein paar Beeren =)

02.04.2015 21:28
Antworten
pralinchen

Hallo, ich habe dieses Dessert heute zubereitet. Uns hat es leider gar nicht geschmeckt! LG Pralinchen

03.03.2015 15:10
Antworten
s-fuechsle

Hallo LilaWolke22, dein Dessert habe ich mir kürzlich als süßes Mittagessen zubereitet, jedoch mit 1,5 %iger Milch ;-)! War sehr lecker, da ich noch einen großen Apfel hinein geraspelt habe und mit Zimt/Zucker verfeinert habe. Dankeschön für deine Rezeptidee! Liebe Grüße, s-fuechsle PS: Guten Rutsch & alles Liebe für 2015!

31.12.2014 18:54
Antworten
nudelmary

Hallo, mir fehlte für heute Mittag noch ein Nachtisch - die Zusammensetzung Haferbrei mit Frischkäse und Quark interessierte mich sehr. Ich habe allerdings keinen Süßstoff, sondern einen TL Zucker verwendet, da ich gar keinen Süßstoff im Hause habe. Garniert mit Erdbeeren bzw. mit Heidelbeeren ist es ein gutes Dessert geworden, allerdings sehr mächtig, d.h., es macht sehr satt und kleine Portionen sind angebracht, denn schließlich gab es vorher schon Mittagessen. Eventuell sollte noch Eischnee untergehoben werden, da wird es dann sicher ein leichteres Dessert.

29.05.2014 14:17
Antworten