Eintopf
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Italien
Nudeln
Schwein
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Minestrone mit viel Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.02.2014



Zutaten

für
1 kleiner Blumenkohl
3 Möhre(n)
1 kleiner Knollensellerie
1 Kopf Brokkoli
1 kl. Dose/n Bohnen, weiße
2 kl. Dose/n Tomate(n), stückig
2 Gläser Gemüsefond, oder Gemüsebrühe
1 Stück(e) Schinkenspeck
2 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n)
Olivenöl
250 g Penne
Parmesan, frisch gerieben
1 Handvoll Basilikum
n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Das restliche Gemüse putzen und in kleine Stücke schneiden.

In einem großen Topf Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Dann Möhren, Sellerie und Blumenkohl zugeben und kräftig anschwitzen. Danach den Brokkoli, die abgetropften Bohnen und die Tomaten zugeben. Alles etwas köcheln lassen. Den Gemüsefond aufgießen und alles bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Den Schinkenspeck würfeln und dazugeben. Abschmecken und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wenn die Minestrone zu dick geworden ist, etwas Wasser oder Gemüsefond nachgießen.

Nudeln nach Packungsanweisung kochen und abgießen. Zur Suppe geben und nochmal kurz erwärmen.

Die Minestrone in tiefen Tellern anrichten, Parmesan darüber reiben und etwas gezupftes Basilikum darüber streuen.

Ist auch aufgewärmt am nächsten Tag sehr lecker.

In Italien wird oft der Schinkenspeck am Stück mit dazugeben, den dann der "Patrone" auf seinem Teller findet.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.