Fisch mit einer Gemüsepfanne und Zitrone


Rezept speichern  Speichern

Low Carb, Low Fat

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 26.03.2014 200 kcal



Zutaten

für
1 Stange/n Porree (große Stange)
4 m.-große Rispentomate(n)
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
7 Champignons
4 Fischfilet(s) (ideal Alaska-Seelachsfilet)
1 Zitrone(n), in Stücke geschnitten
5 g Chiliflocken, nach Belieben auch mehr
Muskat
etwas Milch (ideal 1,5% Fett)
etwas Dill
etwas Petersilie
etwas Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Porree in kleine Scheiben schneiden (grüne Blätter entfernen), anschließend die Rispentomaten, Zwiebeln, Knoblauchzehen und Champignons in mundgerechte Stücke schneiden.

Jetzt etwas Wasser in eine Pfanne gießen und den Fisch darin einige Minuten gar dünsten (Deckel zu machen).

In eine andere geräumige Pfanne etwas Olivenöl hineingeben und danach die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten (bei mittlerer Hitze), bis die Zwiebeln glasig sind. Nun den Porree, die Tomaten und die Champignons in die Pfanne mit den Zwiebeln geben und auf starker Hitze unter Rühren ca. 5 Minuten braten. Jetzt etwas Milch hinzugeben, verrühren und mit Muskatnuss, Dill, Petersilie, Chiliflocken, Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze unter ständigem Rühren 5 - 10 Minuten (je nach Menge) braten.

Den Fisch aus dem Wasser nehmen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und auf den Servierteller legen. Anschließend das Gemüse daneben legen und mit Zitronenstücken anrichten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KBchen

Hallo lukasjuhl99, ich habe heute dein Rezept nachgekocht. Kann nur sagen einfach lecker und es geht auch schnell und ist echt einfach. Dies wird es nun öfter geben da der Fisch dazu hervorragend passt und ich Fisch und diese vielen Gemüsesorten sehr mag. Danke für das Rezept.

10.03.2018 12:57
Antworten