Braten
Camping
Fleisch
Hauptspeise
Low Carb
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


American Spareribs von dicker Schweinerippe

1 Tag vorher in Räuchersalz Old Hickory eingelegt

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 21.03.2014 1576 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinerippchen, (dicke Rippe) am Stück
3 EL Rauchsalz Old Hickory
1 TL Piment
150 ml Tomatenketchup
2 EL Senf
1 EL Honig
2 EL Currypulver
2 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 EL Thymian
4 Zehe/n Knoblauch
etwas Pfeffer
1 Schuss Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
1576
Eiweiß
93,43 g
Fett
114,84 g
Kohlenhydr.
43,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 10 Minuten
Die Schweinerippen waschen, trocknen, mit dem Räuchersalz einreiben und in Folie ca. 4 Std, besser über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Dann in einem Topf mit Wasser ca. 1 Std. kochen (bis die Knochen sich etwas lösen), herausnehmen und in der Mitte zerteilen.

Für die Marinade den Knoblauch schälen, würfeln und mit Thymian und Pimentkörnern fein mörsern. Alles zusammen mit Olivenöl, Tomatenketchup, Senf, Paprikapulver, Honig und Currypulver vermischen. Die Rippe auf ein Blech legen, etwas pfeffern, mit der Marinade gut bestreichen und für 1 Stunde bei 170 Grad in den Backofen. Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden und nochmal mit der Marinade bestreichen. Beim Salzen vorsichtig sein, da das Räuchersalz noch immer Geschmack ans Fleisch abgibt.

Wir haben nur Kräuterbutterbaguette dazu gegessen. Wenn man Backkartoffeln und Salat dazu macht, reicht das Fleisch auch für 4 Personen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dorisgeistert

Ich hab sie jetzt im Ofen Wenn die so schmecken wie sie duften Ein Traum

03.01.2019 15:28
Antworten
SessM

Hallo, ein tolles Rezept und von mir dafür verdient die volle Punktzahl und wirklich alle Daumen hoch für die Spareribs. Danke für das tolle Rezept und ein schönes Abendessen. Es gab Farmersalat dazu heute und ein Foto folgt dann natürlich auch noch. Lieben Gruß SessM

15.11.2018 18:56
Antworten
Lissy2505

Sehr leckeres Rezept!Gab es bei uns gestern und wir waren echt begeistert. Ich hab die Rippchen nach dem Salzen in wenig Wasser gekocht.So dass sie halt grad bedeckt waren.

04.09.2017 09:58
Antworten
Ostfriesin1

Moin, gerne würde ich dieses Rezept zu Pfingsten (also in 1 Woche) zubereiten. ABER: Mir geht es wie meiner/m" Vor-Schreiber/in" : WIRD das Fleisch MIT der Folie vorgegart (gekocht)??? Schade, dass Poldi36 auf ihre/seine Frage vom 26.11.16 keine Antwort bekam... Kann uns jemand bitte helfen? LG aus HH von Molly

26.05.2017 22:54
Antworten
Poldi36

Wie ist das mit dem Kochen gemeint? In der Folie? Sonst geht das Salz doch ab?

26.11.2016 20:10
Antworten
Chefkoch_EllenT

die Spareribs sind jetzt richtig geschrieben und so auch leichter über die Suche zu finden. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

30.04.2019 21:57
Antworten
Wuzi12345

Wenn das Rezept so lecker ist, kann man durchaus über die Rechtschreibfehler hinweg sehen. Ich bin auch nicht gut in Rechtschreiben, aber das Rezept ist sehr lecker. Danke für den Tip mit den Kartoffeln, war eine spitzen Idee. Ich habe die Kartoffeln in Spalten geschnitten in ein Sackerl mit Öl und Gewürze gegeben und durchgeknetet, damit überall etwas vom Gewürz auf den Kartoffeln war, geht viel einfacher als mit dem Streuer herum tun. Danke für das tolle Rezept.

30.04.2019 12:29
Antworten
MonikaTerhorst

Habe lange nach einer solch leckeren Marinade gesucht. Habe sie mit diesem tollen Rezept gefunden. Kleiner freundschaftlicher Tipp.... den Rechtschreibfehler beheben, so finden alle dieses wunderbare Rezept. Es sind Spareribs... mit b, nicht mit p.

21.08.2016 09:19
Antworten
Lale1702

Habe schon länger nach einer leckeren Marinade gesucht. Jetzt habe ich sie gefunden. Habe allerdings etwas weniger Knoblauch genommen. Meine Tochter hat sogar das Backblech abgekratzt. Vielen Dank für das Rezept.

19.04.2016 11:28
Antworten
Biddi

Ein wirklich leckeres Essen , für Fleischliebhaber einfach perfekt ! Habe die Salz- und Gewürzmenge allerdings stark reduziert, die Bratzeit bei 160 ° auf 2 Stunden verlängert und in der 2. Stunde kleine Kartoffeln mitgegart. Köstlich!

23.11.2014 15:17
Antworten