kuechlis Ananas-Marzipan-Pralinen

kuechlis Ananas-Marzipan-Pralinen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.02.2014



Zutaten

für
200 g Marzipan, (kuechlis Honig-Marzipan*)
100 g Ananas, kandierte
1 kl. Glas Likör, (Ananaslikör), oder weißer Rum, optional
200 g Kuvertüre, dunkle, am besten halbbitter
20 Stück(e) Ananas, kandiert, zum Verzieren, bei Bedarf auch mehr

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Honig-Marzipan zubereiten (*Rezept in meinem Profil zu finden).
100 Gramm getrocknete kandierte Ananas durch die Moulinette jagen, bis sie klein gehäkselt sind und einen Kloss bilden (ich kaufe die Ananas bereits in kleinen Stücken kandiert, geht aber auch mit Scheiben, falls das jemand bevorzugt). Wer mag und darf, gießt den Alkohol jetzt über die klein gehäkselte Ananas und knetet ihn ein (nicht zuviel Alkohol, sonst klebt die Masse zum Schluss nicht). Das Honigmarzipan mit dem Ananasgemisch gut verkneten - zum Schluss soll die Konsistenz formbar sein.
Aus der Masse runde Kugeln formen - nicht zu groß und nicht zu klein. Die Kugeln werden danach in flüssige Schokolade getaucht und sollten erst dann die Größe eines Schokotrüffels haben - also mit einem Haps zu verspeisen, aber auch die Möglichkeit geben, einmal abzubeißen und das Innere zu betrachten. Wenn alle Kugeln gerollt sind, diese für ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen, bis die Schokolade geschmolzen ist.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen/temperieren, dann darauf achten, dass die Schokolade warm und somit flüssig bleibt. Die Kugeln durch die Schokolade ziehen, etwas abtropfen lassen und auf ein mit Alufolie bespanntes Backblech setzen. Bevor die Schokolade ganz fest wird, noch schnell ein Ananasstück als Verzierung drauf setzen.

Diese Pralinen sind oberköstlich und eigentlich mit nahezu jedem Trockenobst machbar. Versuchen Sie mal Trockenaprikosen mit Marillenbrand als Variante! Oder Cranberries mit Kirschlikör! Oder getrocknete Äpfel mit Calvados. Und alle in unterschiedliche Schokoladenmänteln - weiße Schokolade, Vollmilchschokolade oder zartbitter - wie Ihr Geschmack es am liebsten mag!

Ach so: Aufbewahren bitte kühl aber nicht frostig - Achtung bei Kühlschrank, da die Schokolade dann leicht diese "Kaltflecken" bekommt. Wenn das nicht stört (denn es macht ja auch nichts) der kann die Pralinen auch im Kühlschrank aufbewahren. Haltbar ca. 4-5 Wochen - falls sie so lange überleben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.