Niederbayerischer Kümmelbraten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.02.2014



Zutaten

für
1 kg Schweinenacken (Halsgrat)
2 Zehe/n Knoblauch
20 g Kümmel
Salz und Pfeffer aus der Mühle
3 EL Schweineschmalz oder Butterschmalz
1 große Zwiebel(n)
2 Karotte(n)
½ Liter Bier, dunkles
½ Tasse/n Wasser
evtl. Saucenbinder

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Das Fleisch wird zuerst rundherum mit einer Mischung aus ein paar Spritzern dunklem Bier, einer in Salz zerdrückten Knoblauchzehe und Pfeffer aus der Mühle eingerieben. Den Kümmel mit den Händen auf das Fleisch drücken.

Den Braten in einen Bräter mit Schweineschmalz geben und rundherum scharf anbraten. Die grob geschnittenen Zwiebeln und Karotten kommen dazu. Sobald das Fleisch einen Braunstich hat, gießt man es mit einem 1/4 Liter dunklem Bier auf und gibt es bei 200°C für eine Stunde in die Bratröhre, wobei man gelegentlich etwas Wasser zugießt.

Dann erhöht man die Hitze auf 220°C und übergießt das Fleisch noch einmal mit dem restlichen Bier. Nach einer halben Stunde gibt das eine würzige schwarze Soße. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen und evtl. abbinden.

Zum Kümmelbraten schmeckt am besten ein Semmelknödel mit Sauerkraut oder Schmorkraut.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Die Soße habe ich mit dem Gemüse püriert, so wurde sie gleich etwas angedickt. LG Estrella

07.04.2019 16:31
Antworten
Summertime2015

Dann mache ich mal den Anfang, bei uns gab es heute den lecker Braten, er war absolut einfach zuzubereiten und das Ergebnis war toll, ich hatte ein 1,3 kg Stück und das kam mit 1,5 Std. so ziemlich genau hin. Nach dieser Zeit hab ich das Fleisch im Ofen warmgestellt, die Sauce durch ein Sieb abgegossen und ein klein wenig gebunden, nachwürzen war kaum nötig lediglich ein wenig gemahlenen Kümmel hab ich noch dazu gegeben, passte so gut zur Biersauce :) Dem Braten habe ich noch ein Stück Bauchspeck mit Schwarte beigegeben, da wir zum Braten gerne eine kräftige Sauce haben. Vielen Dank für dieses einfach und doch so leckere Rezept

25.11.2015 19:47
Antworten