Rohkost Möhrenkuchen


Rezept speichern  Speichern

Rohkostkuchen aus Möhrentrester, vegan, ohne Zuckerzusatz

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.02.2014 2149 kcal



Zutaten

für
400 g Möhrentrester
100 g Rosinen, gehackt
150 g Mandel(n), frisch gemahlen
75 g Leinsamen, frisch gemahlen
20 g Dattel(n), getrocknet und ohne Stein
20 g Wasser, zum Einweichen der Datteln
2 TL, gehäuft Zimtpulver
1 Prise(n) Muskat, frisch gemahlen
50 g Kokosraspel, zusätzlich fein gemahlen
1 m.-große Zitrone(n) bio-, davon den Schalenabrieb
etwas Kokosraspel, zum Bestreuen
etwas Kokosöl oder anderes kaltgepresstes Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
2149
Eiweiß
62,91 g
Fett
153,90 g
Kohlenhydr.
127,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 15 Minuten
Die Datteln in dem Wasser einweichen (ca. 4 Stunden) und fein pürieren. Das Dattelpüree zusammen mit den anderen Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten.
Eine 18cm-Springform mit etwas Kokosöl einfetten und mit etwas Kokosflocken ausstreuen. Den Rohkostteig in die Form füllen und gut festdrücken. Den Kuchen mit etwas Kokosflocken bestreuen und für 24 Stunden abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen damit der Rohkostkuchen Raumtemperatur annehmen kann.

Der Kuchen ist nur mäßig süß und sehr sättigend und reicht für 8 Stücke. Man kann den Rohkostkuchen auch sehr gut zum Frühstück essen.

Anmerkung: Trester ist der Pressrückstand, der bei Pressen von Saft anfällt. Hier wird Trester aus Möhren verwendet.
Ich verwende für das Rezept nur Bio-Zutaten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

S_S

Dieses Jahr hab ich die Zitrone nicht vergessen:-) Hab ne halbe Biozitrone komplett püriert und statt der ganzen Zitrone verwendet. Wieder sehr lecker!! Fotos sind unterwegs.

28.03.2016 13:35
Antworten
S_S

Tolles Osterrezept, und das, obwohl ich vergessen hab, die Bio-Zitronenschale mit dranzumachen. Naja, dann beim nächsten Mal. 5 Sterne!

05.04.2015 18:09
Antworten
gloryous

Hallo S_S! Vielen Dank fürs Ausprobieren und den netten Kommentar! Freut mich, dass es Dir so gut geschmeckt hat! Lg, gloryous

07.04.2015 08:44
Antworten
gloryous

Hallo binis! Danke für die Rückmeldung! Lg, gloryous

28.01.2015 16:51
Antworten
binis

Hallo gloryous, ich habe noch was vergessen - Ingwer! Den habe ich gerieben und untergemischt. Viele Grüße binis

28.01.2015 16:53
Antworten
Carola999

Hallo, ich hatte das Rezept heute probiert und werde das bestimmt wieder machen. Ein klein wenig habe ich geändert, ich hatte die Möhren dirket frein geraspelt und die restlichen Zutaten im mini Blender fein vermahlen und dann untergmischt. Sollte ja auch nur eine kleine Torte für mich werden. Ich könnte mir auch gut vorstellen noch etwas geriebenen Apfel dran zu machen und dabei die Mandeln gegen Walnüsse auszutauschen. Vielen Dank für das leckere Rezept, Bild habe ich eingestellt. Liebe Grüße Caro

10.08.2014 19:41
Antworten
gloryous

Hallo Caro! Vielen Dank fürs Ausprobieren und den netten Kommentar! Gut zu wissen, dass es auch mit geraspelten Möhren geht. Ich freue mich schon auf das Foto! Lg, gloryous

12.08.2014 08:33
Antworten
gloryous

Hallo nochmal! Vielen vielen Dank für das wunderschöne Foto! Sieht total ansprechend und lecker aus! Lg, gloryous

09.09.2014 14:56
Antworten
Milana244

Als Veganer und Rohköstler hat man hier ein tolles Rezept. Schmeckt sehr gut und ist einfach zum zubereiten. Habe ihn nach 12 Stunden Kühlschrank schon probiert und das hat super geschmeckt. Vielen Dank

18.07.2014 16:05
Antworten
gloryous

Hallo Milanan244! Freut mich, dass Dir der Kuchen gefällt! Lg, gloryous

19.07.2014 18:06
Antworten