Bewertung
(10) Ø3,92
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.02.2014
gespeichert: 321 (1)*
gedruckt: 1.808 (21)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.12.2008
634 Beiträge (ø0,17/Tag)

Zutaten

400 g Möhrentrester
100 g Rosinen, gehackt
150 g Mandel(n), frisch gemahlen
75 g Leinsamen, frisch gemahlen
20 g Dattel(n), getrocknet und ohne Stein
20 g Wasser, zum Einweichen der Datteln
2 TL, gehäuft Zimtpulver
1 Prise(n) Muskat, frisch gemahlen
50 g Kokosraspel, zusätzlich fein gemahlen
1 m.-große Zitrone(n) bio-, davon den Schalenabrieb
 etwas Kokosraspel, zum Bestreuen
 etwas Kokosöl oder anderes kaltgepresstes Öl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Datteln in dem Wasser einweichen (ca. 4 Stunden) und fein pürieren. Das Dattelpüree zusammen mit den anderen Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten.
Eine 18cm-Springform mit etwas Kokosöl einfetten und mit etwas Kokosflocken ausstreuen. Den Rohkostteig in die Form füllen und gut festdrücken. Den Kuchen mit etwas Kokosflocken bestreuen und für 24 Stunden abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen damit der Rohkostkuchen Raumtemperatur annehmen kann.

Der Kuchen ist nur mäßig süß und sehr sättigend und reicht für 8 Stücke. Man kann den Rohkostkuchen auch sehr gut zum Frühstück essen.

Anmerkung: Trester ist der Pressrückstand, der bei Pressen von Saft anfällt. Hier wird Trester aus Möhren verwendet.
Ich verwende für das Rezept nur Bio-Zutaten.