Involtini à la Saltimbocca mit Sahnesoße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Fleischröllchen mit Salbei, Schinken und Käse

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (187 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 08.02.2014 498 kcal



Zutaten

für
4 Schweineschnitzel oder Kalbsschnitzel
120 g Rohschinken, in Scheiben
150 g Emmentaler, in Streifen
12 Salbeiblätter
200 ml Weißwein, trockener
200 ml Sahne zum Kochen (Panna da Cucina) oder Creme fraiche
2 EL Mehl
Olivenöl zum Braten
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
498
Eiweiß
50,27 g
Fett
25,99 g
Kohlenhydr.
7,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Schnitzel zwischen Frischhaltefolie sehr dünn klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Salbei, dem Schinken und einigen Streifen Emmentaler belegen und aufrollen wie eine Roulade und mit einer Rouladennadel oder einem Zahnstocher fixieren.

Die Röllchen mit Mehl bestäuben oder in Mehl wenden und in heißem Olivenöl von allen Seiten anbraten. Wein angießen und zugedeckt etwa 30 Minuten schmoren lassen. Die Rollen öfter wenden und mit der Soße übergießen. Dann die Panna (Kochsahne) unterrühren und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Wenn nötig, den ausgelaufenen Käse in der Soße verrühren oder die Soße durch ein Sieb streichen.

Der Salbeigeschmack und der austretende Käse geben der Soße bereits ihren Geschmack. Wer es würziger möchte, kann natürlich mit Salz und Pfeffer nachwürzen oder noch einige Salbeiblätter in die Soße geben und mitkochen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

adi620813

Der Gorgonzola wusste weg, also ausnahmsweise den Emmentaler dadurch ersetzt = köstlich. Ansonsten ans Rezept gehalten, nur die Sauce nicht passiert, sondern einfach mit dem Schneebesen gut durchgerührt. Wird es sicher wieder geben.

15.01.2023 21:22
Antworten
kirschsusanne6

Mega, mega lecker! Ich war erst sehr skeptisch was für eine Soße dabei raus kommt, die nur mit Wein und Sahne auskommt. Was soll ich sagen? 5 Sterne mit Bienchen! 👌

18.08.2022 18:07
Antworten
Cinci57

Sehr lecker, v.a. die Sosse. Habe auch zwei statt drei Salbeiblätter pro Schnitzel genommen, sonst genau nach Rezept. Gebratene Polenta dazu und mediterranes Gemüse. Volle Punktzahl.

03.04.2022 18:46
Antworten
Gemüse-Jäger

Wie sind wirkliche Salbeifans. Saltimbocca ist eines unserer absoluten Lieblingsspeisen. Aber es waren pro Schnitzel 4 Blätter einfach zu viel. Der Salbei hat alles dominiert, was die Sache dann geschmälert hat. Ich würde das nächste Mal nur ein Blatt nehmen. Und ggf. noch etwas mit in die Soße geben. Klar kommt auch immer auf den Salbei an, mal ist er intensiver mal weniger. Aber lieber weniger in die Schnitzel und dann etwas mehr in die Soße.

19.10.2021 16:03
Antworten
Floribene

Wirklich super lecker! Ich habe Kalbsschnitzel genommen und Creme legere statt Sahne, dann ist es nicht ganz so gehaltvoll. 😉 Hat allen gut geschmeckt.

13.08.2021 16:34
Antworten
Pandemonius

Welchen Schinken habt ihr für das Rezept genutzt?

27.12.2014 16:25
Antworten
Savoirvivre

Grade schon vorgekostet...WOW ist das schmackhaft! Die Soße...man muss wirklich nicht mehr nachwürzen. Ich freu mich jetzt richtig aufs Essen :) Das werden wir bestimmt noch öfter kochen. Danke für das tolle Rezept!

20.12.2014 19:11
Antworten
pinschling

Hallo das Nachkochen hat Spass gemacht ich habe alls Beilage Bärlauchschupfnudel . LG Peter

04.04.2014 12:04
Antworten
nogikon

Hallo Peter, freut mich wenn es geschmeckt hat. Schupfnudeln mit Bärlauch ist natürlich auch eine tolle Beilage. Vielen Dank für die Sternchen! VG Norbert

04.04.2014 12:20
Antworten
nogikon

Bis die Bilder zum Rezept freigeschaltet sind kann man sich diese in meinem Fotoalbum "Meine Rezeptbilder" auf meiner Profilseite ansehen. Viel Spaß beim Nachkochen nogikon

18.02.2014 15:22
Antworten