Braten
Dips
Europa
Gemüse
Griechenland
Hauptspeise
Party
Salat
Saucen
Schnell
Schwein
Studentenküche
Türkei
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Gyros Tzatziki Krautsalat

Hausgemacht

Durchschnittliche Bewertung: 2.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.02.2014



Zutaten

für
1.000 g Schweinefleisch, in Streifen
Öl, zum Braten
8 g Salz
1 g Thymian
1 g Majoran
1 g Oregano
1 g Paprikapulver
1 g Zwiebelpulver
1 g Knoblauchpulver
½ g Zimt
½ g Chili
½ g Kreuzkümmel

Für den Dip:

100 g Joghurt
100 g Crème fraîche
75 g Quark
100 g Salatgurke(n), geraspelt
5 g Knoblauchzehe(n), (2-3 Stück), gepresst
7 g Salz

Für den Salat:

400 g Weißkohl
80 g Zwiebel(n)
30 ml Olivenöl
30 ml Kräuteressig
10 g Zucker
10 g Salz
1 g Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Ruhezeit ca. 60 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 120 Min.
Gyros:
Das Fleisch in feine Streifen schneiden und mit den Gewürzen vermengen und scharf anbraten und bis zum Servieren im Backofen warm stellen.

Tzatziki:
Joghurt, Creme fraîche und Quark vermengen.
Gurke grob raspeln und vorsichtig etwas auswringen. Knoblauch und Salz dazu. 30 Minuten ziehen lassen.

Krautsalat:
Weißkohl in feine Streifen hobeln.
Zwiebel in kleine Ringe schneiden.
Essig. Öl und Zucker dazu und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
30 Minuten ziehen lassen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eineganzliebe

Dieses Rezept ist eher etwas für die studentische Grundküche. Schlecht ist es nicht, aber auch nichts zum Purzelbäume schlagen.

22.01.2016 22:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

und natürlich der Bewertung

12.02.2014 16:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

Vielen Dank für Deinen Kommentar

12.02.2014 16:10
Antworten
Lulu76

Vorhin gekocht und für PERFEKT befunden - vielen Dank für dieses wunderbare Rezept!!!!!

12.02.2014 16:08
Antworten