Tchebureki


Rezept speichern  Speichern

Gebratene Teigtaschen aus Zentralasien

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

70 Min. normal 29.10.2004



Zutaten

für
1,1 kg Mehl
500 ml Wasser
1 EL Salz
3 Ei(er)
1 kg Hackfleisch
3 Zwiebel(n)
200 ml Milch
Salz und Pfeffer
Fett, zum Frittieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 10 Minuten
Nudelteig:
1 EL Salz im lauwarmen Wasser auflösen, 3 Eier dazugeben und gut durchrühren. 1 kg Mehl durchsieben, die Flüssigkeit dazugeben und gut durchkneten.
Der Teig wird schön weich und elastisch, wenn man ihn längere Zeit zugedeckt stehen lässt (ca. 3-6 Stunden). Man sollte aber jede Stunde den Teig kneten.

Füllung:
1 kg Hackfleisch mit klein gehackten Zwiebeln vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Milch dazu geben (ca. 1 Glas), damit das Ganze schön saftig schmeckt. Man sollte aber aufpassen - die Füllung darf nicht zu flüssig werden, sonst klebt der Teig nicht mehr.

Zubereitung:
Teig ausrollen und Kreise (ca. 10 cm Durchmesser) ausstechen. In die Mitte die Füllung legen und eine Hälfte auf die andere klappen. Die Taschen werden im heißen Fett in der Pfanne gebraten oder frittiert.

Dazu gibt es Schmand, Ketchup oder Salate.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lady-Lilu

Wie viele Tchebureki kommen bei diesem Rezept raus?

01.06.2015 11:07
Antworten
wilana

Ich mache die Dinger sehr oft! Die Reste werden bei uns dann kalt gegessen. Das ist die Lieblingsspeise meiner Tochter. Als ich klein war hat meine Mama auch ganz oft Tschebureki gemacht :-))))) Tschebureki werden auch oft zum Bier oder sogar zum heißen Tee serviert! Wie es derjenige mag. LG wilana

24.08.2008 00:23
Antworten
Nina-24

Ja natürlich kann man die auch Kalt essen :)

12.10.2013 09:02
Antworten
Sammy59

Hallöchen! Kann man die Dinger auch kalt essen. Es hört sich sosnt sehr gut an. Liebe Grüße Sammy

07.08.2007 21:19
Antworten
laila06

Hallo! Hier noch ein Tipp von mir...in den Teig noch ca. 250 g Magerquark geben. So wird der Teigmantel noch besser. LG Laila

17.07.2007 18:23
Antworten
laila06

Hallo! Habe schon lange nach diesem Rezept gesucht ( habe es mal bei Bekannten gegessen ). Habe es gestern Abend gemacht und war ganz happy das es wirklich das ist!!! Sehr lecker! LG Laila

14.05.2007 10:26
Antworten
tribut

In der Fritteuse werden die Tchebureki bei 180° in 10 Minuten goldbraun und sehr lecker. Ein unkompliziertes Gericht mit viel Potenzial - zu der Hackfleischmasse passt z.B. auch gut Mais.

01.05.2007 16:41
Antworten