Heidelbeerkuchen Landfrauenart


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.03.2014 3279 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
200 g Quark
125 g Margarine
1 Prise(n) Salz

Für den Guss:

200 g Sauerrahm (saure Sahne)
100 g Zucker
2 Ei(er)
1 Msp. Zimt
2 EL Mehl

Außerdem:

750 g Heidelbeeren, frische
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3279
Eiweiß
77,84 g
Fett
165,61 g
Kohlenhydr.
356,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Aus Mehl, Margarine, Quark und Salz einen Teig kneten. In eine gefettete Springform legen und einen Rand hochziehen.

Die gewaschenen und gut abgetropften Heidelbeeren auf dem Boden verteilen. Für den Guss die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren und den Guss gleichmäßig über die Heidelbeeren geben.

Den Kuchen bei 175 Grad Ober-Unterhitze bzw. 165 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen.

Besonders lecker, wenn er noch lauwarm mit einem Klecks Sahne serviert wird.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

flöckle

Hallo Lafeau, melisande und Frau Sa..Es freut mich dass euch das Rezept gefällt und der Kuchen lecker wurde. Danke für die lieben Kommentare. Ich habe gern einfache Rezepte mit Zutaten die man normalerweise immer in der Küche findet

16.04.2022 12:32
Antworten
FrauSa

Hallo, ich habe heute das Kuchenrezept ausprobiert und bin begeistert. Sehr easy zu backen und mega lecker! Danke! <3 LG FrauSa

01.04.2022 17:06
Antworten
melisande08

Einfach lecker der Kuchen. Habe Naturjoghurt und Dinkelvollkornmehl verwendet (war dann eher wie ein Rührteig),etwas Natron hab ich jeweils in Teig und Guss. Backe den Kuchen immer wieder gern und änder ab mit dem was ich gerade im Haus habe...

30.10.2021 13:45
Antworten
Lafeau

Der Kuchen war sehr lecker und wirklich leicht zu machen, nur war ich (als Back-Anfänger) etwas verwundert, dass der Teig (nach dem Backen) eine Blätterteig-ähnliche Konsistenz hatte. Ist das normal oder hab ich beim Backen etwas falsch gemacht?

20.09.2021 09:04
Antworten
flöckle

Danke Utebredow, Hohentwiel und Coco.. für eure lieben Kommentare. Es freut mich dass euch der Kuchen geschmeckt hat. Einfache, unkomplizierte Rezepte sind mir auch immer am liebsten 🤗

29.08.2021 04:48
Antworten
Suzli

einfach himmlisch !!!

22.05.2016 15:19
Antworten
flöckle

Hey Suzli, das freut mich, dass dir der Kuchen geschmeckt hat. Danke für deinen Eintrag.

25.05.2016 00:04
Antworten
ramojo

Hab den Kuchen zum ersten Mal gebacken. Unkompliziert und super lecker.

03.01.2016 17:15
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt,kommt in den teig kein zucker?

24.07.2014 08:28
Antworten
flöckle

Hallo, nein in den Teig (Boden) kommt kein Zucker ;-) LG

14.08.2014 14:29
Antworten