Revani - türkischer Grießkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Revani-Variante mit Joghurt

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.03.2014



Zutaten

für
4 Ei(er)
2 Glas Puderzucker
1 ½ Gläser Grieß
2 Gläser Joghurt
5 Gläser Mehl
2 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 EL Öl

Außerdem: (für den Sirup)

4 Tasse/n Wasser
4 Tasse/n Zucker

Für die Dekoration:

Mandel(n), Pistazien oder Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Zur Info:
1 türkisches Teeglas umfasst 100 ml
1 Tasse umfasst 200 ml Flüssigkeit

Zuerst den Sirup herstellen. Wasser mit Zucker ca. 10 Minuten aufkochen und abkühlen lassen.
Nun die Eier mit dem Puderzucker zu einer schaumigen Masse rühren. Joghurt und Grieß hinzufügen. Zum Schluss Mehl, Vanillezucker und Backpulver hinzufügen und zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Eine große Auflaufform mit Öl ausfetten und den Grießteig darin verteilen. Bei 160 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen, bis eine schöne Bräune entstanden ist.

Den noch heißen Kuchen in Rauten oder in kleine Quadrate anschneiden. Nun mithilfe einer Kelle den erkalteten Sirup auf dem noch heißen Kuchen verteilen. Nach dem der Kuchen den Sirup voll aufgesogen hat, mit Nüssen nach Wahl dekorieren und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mitkosenada

Wie unten schon erwähnt, zu viel Mehl.. habe genau nach Rezept gearbeitet. Der Revane war nach dem Sirup trotzdem trocken, habe noch ein Sirup kochen müssen (2 T Wasser + 2 T Zucker)...werde beim nächsten mal weniger Mehl reintun. Meine Springform war viereckig und hat die Maße 28,5 x 23,0 x 4,0 cm. Geschmacklich : geht... Aber danke für das Rezept

01.10.2022 15:41
Antworten
Kerstin-19-83

Der Kuchen ist super lecker. Wenn man ein türkisches Teeglas als Maß nimmt, gelingt er wunderbar. Ich hab zum Sirup noch den Saft und die Schale einer Zitrone gegeben. Etwa 2/3 von dem Sirup hab ich direkt nach den backen auf den Kuchen gegeben. Es ist wirklich sehr lecker geworden. Danke für das Rezept ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

11.04.2022 21:32
Antworten
grill61

Der Kuchen ist dir nicht gelungen zu viel Mehl😭

19.03.2022 18:49
Antworten
prinzessin_denise

Ein leckeres Kuchen dessert . Foto ist hochgeladen. Mal was anderes...

03.10.2021 17:26
Antworten
Probierkätzin

Hallo Derya, welchen Grieß verwendest du für dein Rezept? Weichweizen-, Hartweizen- oder Maisgrieß? Meine Google-Suche war leider nicht eindeutig.

21.09.2021 16:25
Antworten
gerlinde2003

Ich habe kleine Teegläser aus einem Türkischen Geschäft. Diese fassen wenn man sie bis oben hin voll macht 90 ml Flüssigkeit, 55-60 Gramm . Mehl und 80 Gramm Zucker. Ich hoffe das hilft euch weiter. LG aus Hamburg

15.06.2016 12:23
Antworten
buttercreme98

ist doch super, hier kann man die Mengen toll variieren, da alles in Tassen angegeben ist. ich denke dass jeder in etwa weiß wie viel zusammen kommt wenn man große bzw kleine Gläser verwendet ;)

20.03.2016 17:11
Antworten
kiwi0308

Ich stehe auch vor einem Rätsel: wieviel g hat ein türkisches teeglas? Die sind ziemlich klein oder?

29.02.2016 16:33
Antworten
Lalali105

Hallo Derya, möchte deinem Kuchen sehr gerne nach backen. Stehe aber vor einem Rätsel. Sind die Gläser, die du angibst auch für dementsprechend Gramm ? 100 ml = 100 g ... 500g Mehl kommen mir nämlich sehr viel vor.... Danke im Voraus für die Antwort .. lg, Lalali105

12.02.2016 21:39
Antworten
Derya0103

Hallo, die Glas/Gläser Angabe im Rezept entspricht der Maßeinheit für ein türkisches Teeglas. LG

21.03.2014 11:00
Antworten