Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.02.2014
gespeichert: 30 (0)*
gedruckt: 310 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.09.2009
172 Beiträge (ø0,05/Tag)

Zutaten

1 1/2 kg Kotelett(s) (ca. 6 Scheiben), evtl.etwas mehr
1/2 Liter Essig (Wein- oder Branntweinessig)
0,2 Liter Apfelessig
1/2 Liter Wasser
150 g Zucker, nach Geschmack dosieren
Gewürznelke(n)
Wacholderbeere(n)
2 große Lorbeerblätter
2 TL Senfkörner
  Salz (ca. 1 - 2 TL), nach Geschmack dosieren
2 große Zwiebel(n), in Streifen geschnitten
1 Tüte/n Gelatinepulver, weiß
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Flüssigkeiten mit den Gewürzen, Zucker und Zwiebeln in einen Topf geben und aufkochen. Das Fleisch dazugeben und so lange kochen, bis das Fleisch gar ist.

Die Fleischstücke nebeneinander in eine flache Auflaufform geben, eventuell Knochen entfernen. Den Sud abkühlen lassen und das Fett abnehmen. Je kälter der Sud ist, desto härter wird das Fett und kann problemlos von der Oberfläche abgehoben werden.

Den entfetteten Sud durch ein Sieb in einen Topf geben, erwärmen und je nach Geschmack mit Essig, Salz und Zucker abschmecken.

Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und im warmen Sud auflösen. Den Sud über das Fleisch geben und im Kühlschrank fest werden lassen (dauert ca. 6 Stunden oder über Nacht).

Das Sauerfleisch lässt sich gut vorbereiten und ist mehrere Tage haltbar. Es eignet sich für rustikale Buffets und ist mit Bratkartoffeln und einem Salat dazu ein herzhaftes Mittag- oder Abendessen für 4 - 6 Personen, je nach Appetit.