Beilage
Europa
gekocht
Hauptspeise
Herbst
Klöße
Luxemburg
Mehlspeisen
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Luxemburgische "Kniddelen" (Knödel)

traditionnelles, einfaches luxemburgisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 04.02.2014



Zutaten

für
5 Ei(er)
250 g Speck, mager
500 g Mehl
2 dl Milch
4 dl Sahne, evtl.
1 Prise(n) Salz
2 Liter Salzwasser mit 1 EL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel geben. Eine Vertiefung in das Mehl drücken. Die Eier, 1 Prise Salz und die Milch in die Vertiefung geben. Mit dem Holzlöffel alle Zutaten verrühren, bis der Teig glatt ist.

Das Wasser mit 1 EL Salz zum Kochen bringen. Mithilfe zweier Teelöffel den Teig in das Wasser geben. 2 Minuten kochen lassen. Die oben schwimmenden Knödel mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen. In eine feuerfeste Form geben. Im Ofen bei 100°C warmhalten.

Den Magerspeck in kleine Würfel schneiden, in der Pfanne kurz bei mittlerer Hitze anbraten. Die Sahne (optional) hinzufügen. Die Soße über die Knödel geben. Eventuell noch mit geriebenem Käse verfeinern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

luxy

Hallo, dein Rezept ist mir zu "Eilastig" wir mögen das nicht so sehr, ich nehme nur 2 Eier und einen Teelöffel Backpulver damit der Teig etwas luftiger wird und nicht so kompakt. Dazu schmeckt uns ein leckerer Salat oder auch Spinat im Winter.

02.12.2014 12:39
Antworten