Braten
Hauptspeise
Pilze
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Räuberfilet

Pfannengericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.02.2014



Zutaten

für
500 g Schweinefilet(s)
10 ml Öl
10 g Butter
100 g Doppelrahmfrischkäse
400 g Champignons
50 g Schafskäse
25 ml Fleischbrühe, oder Gemüsebrühe
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 Prisen Chili, aus der Mühle
1 Stiel/e Thymian, Blätter vom Stiel zupfen
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Fleisch salzen, Pfeffern und mit Chili würzen.
Eine große Pfanne auf größter Stufe aufheizen und das Öl hineingeben. Das Filet hineingeben und rundum anbraten, bis es schön braun ist. Das Filet aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Die geputzten Champignons und die Butter in die Pfanne geben. Wenn die Pilze braun sind, die gewürfelten Zwiebeln dazugeben und weiter braten, bis sie braun sind. Die Hitze auf kleinste Flamme reduzieren, die Brühe angießen, Frischkäse und Schafskäse unterrühren und mit Knoblauch, Thymian, Chili, Pfeffer und wenig Salz abschmecken.

Das Filet zurück in die Pfanne legen, abdecken und 15 Minuten ziehen lassen, regelmäßig wenden. Es sollte in der Mitte rosa sein.

Mit frischem Brot servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

9933Tine

Ich habe das Gericht heute mal ausprobiert und es war sowas von lecker. Ein paar kleine Abwandlungen habe ich gemacht: 1. bei uns war es Hähnchenbrust 2. ich habe 100 ml Brühe benutzt 3. an Frischkäse waren es zwischen 150 und 200 Gramm 4. am Ende noch Petersilie in den Topf gegeben. Gab noch etwas Farbe und einen gewissen Kick 5. den restlichen Schafskäse habe ich in Würfel nach dem Ausschalten des Herdes noch untergemischt. Dazu haben wir Kroketten gegessen. Wie schon am Anfang erwähnt- sehr lecker, 5 Sterne :-)

03.12.2018 20:29
Antworten
Viniferia

Hallo, kann es sein, dass sich er Fehlerteufel eingeschlichen hat? 25ml Brühe? Ich denke mal das sollte doch bestimmt 250 ml Brühe heißen und die Null ist einfach abgehauen ;-) LG Vini

05.02.2014 07:01
Antworten