Vanillequark mit Apfel-Birnen-Kompott


Rezept speichern  Speichern

Schichtdessert mit gelber Grütze

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 17.03.2014 382 kcal



Zutaten

für
2 kleine Birne(n), ca. 300 g
1 großer Apfel, ca.300 g
250 ml Apfelsaft
50 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
3 EL Wasser, oder Apfelsaft
1 Vanilleschote(n)
300 g Quark
1 Pck. Sahnesteif
150 ml Schlagsahne

Nährwerte pro Portion

kcal
382
Eiweiß
10,92 g
Fett
16,68 g
Kohlenhydr.
47,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Birnen und den Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Apfelsaft mit 25 g Zucker und den Fruchtstücken zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten einköcheln. Ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt! Puddingpulver mit 3-6 EL Wasser oder Apfelsaft glatt rühren. Angerührtes Pulver in die Grütze geben und nochmals etwa 1 Minute köcheln. Die Grütze vom Herd nehmen.

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit Hilfe eines Löffels das Mark herauskratzen. Das Mark in den Quark geben und glatt rühren. Die Vanilleschote auf keinen Fall entsorgen. In normalen Zucker eingelegt und etwas durchziehen lassen und schon hat man selbst gemachten Vanillezucker.

Sahnesteif und 25 g Zucker vermischen. Die Sahne steif schlagen und dabei den mit Sahnesteif verrührten Zucker einrieseln lassen. Die Sahne unter den Quark heben.

Abwechselnd Quarkcreme und Kompott in ein Glas Schichten. Eventuell mit Minze garnieren.

Tipp:
Wer mag kann auch gern ein paar EL Rosinen mit in die Grütze geben.
Ich gebe auch gern noch ein wenig Naturjoghurt in die Quarkmasse. So wird es noch etwas cremiger.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Minkalie

Ein sehr leckeres Kompott u.passend zu der Jahreszeit 👍 habe alles 1:1 umgesetzt. Ungefähr nach einer Stunde Zubereitung war es noch etwas lauwarm, da hatte es mich noch nicht 100% überzeugt aber nachdem es für einige Zeit in der Kühlung war,war es schön durchgezogen u.frisch,dass hat dann super gemundet 😋 Wird es demnächst wieder geben.

20.11.2020 18:13
Antworten
genießer50

Schmeckt sehr gut! Ich habe allerdings nur die Hälfte der Apfel-Birnenmasse gemacht und gibt trotzdem 6 kleine Weck-Gläschen

22.08.2016 14:57
Antworten
patty89

Hallo der Quark ist sehr lecker und der Kompott passt klasse dazu. Danke fürs Rezept LG patty

19.04.2015 21:19
Antworten