Grünkern-Dinkelbrötchen


Rezept speichern  Speichern

mit Leinsamen und Sonnenblumenkernen

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 02.02.2014



Zutaten

für
50 g Grünkern, geschrotet
150 ml Wasser
30 g Leinsamen
400 g Dinkelmehl, T 630
100 g Roggenmehl, T 997
½ Würfel Hefe
½ TL Zucker
2 EL Wasser, warmes
180 ml Sojadrink, (Dinkel- oder Hafer-)
2 EL Olivenöl
10 g Salz
50 g Sonnenblumenkerne
1 Möhre(n), ca. 100 g
n. B. Saaten zum Bestreuen (Leinsamen, Sesam, Sonnenblumen, Kürbiskerne, Flocken)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Den Grünkernschrot bei geringer Hitze rösten, bis er anfängt zu duften. Mit Wasser aufkochen und zugedeckt 20 Min. leicht köcheln. Den Topf vom Herd nehmen und den Leinsamen unterrühren.

Inzwischen die Hefe mit 2 EL Wasser und Zucker verrühren, Abgedeckt ca. 15 Min. stehen lassen, bis sie anfängt zu schäumen.

Den Dinkeldrink leicht erwärmen und mit allen Zutaten in der Küchenmaschine (Knethaken) 5 Min. auf kleiner Stufe und kurz auf höchster Stufe kneten.
Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen. Danach nochmals mit der Hand durchkneten, Den Teig in 10 Portionen teilen (ca. 100 g) und rundwirken.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmals 20 Min. zugedeckt gehen lassen. Die Oberfläche kreuzweise einschneiden (evtl. mit Wasser bestreichen und mit Saaten bestreuen).
Im vorgeheizten Backofen bei O/U 240 ° auf der mittleren Einschubleiste 10 Min. backen, dabei schwaden. Nach 10 Min. den Dampf ablassen und weitere 15 Min. goldbraun backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Die_Mut

Ein schönes Rezept für sehr aromatische Brötchen! Da ich Hefeteig gerne über Nacht im Kühlschrank gehen lasse, habe ich den Grünkernschrot mit 150 mL Wasser über Nacht quellen lassen und den Teig aus den restlichen Zutaten zubereitet. Am Morgen dann alles verkneten, die geformten Brötchen noch etwas gehen lassen und dann wie beschrieben backen. So klappt es mit frischen Brötchen zum Frühstück!

30.10.2020 10:57
Antworten