Birchermüsli mit Waldbeeren


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 28.10.2004



Zutaten

für
200 g Haferflocken
50 g Zucker
200 ml Milch
100 g Naturjoghurt
250 g Äpfel, ungeschält
250 g Beeren, Waldbeerenmischung (TK)
1 cl Zitronensaft, frisch gepresst
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 15 Minuten
Die Haferflocken mit dem Zucker mischen, Milch und Joghurt dazugeben, gut vermischen. Die Äpfel mit der Bircherraffel dazureiben und nochmals mischen. Nun die gefrorenen Waldbeeren dazu geben und durchmischen. In den Kühlschrank stellen. Am Besten über Nacht.
Beim Anrichten kann man mit frischen Früchten garnieren und natürlich auch geschlagene Sahne dazuservieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Dieses Müsli ist schnell gemacht und lecker. Bei mir mit frischen Blaubeeren. Gruß movostu

05.05.2019 15:10
Antworten
z0zz

Köstlich! Vielen Dank für das Rezept! Ich habe wie Sylvie 2 grosse Äpfel genommen und dafür weniger Beeren (200g) reingetan und ausserdem habe ich statt Haferflocken, Haferkleie benützt, eine richtig tolle homogene Masse ist entstanden. War ein wahrer Schmaus! LG Z0zz

03.08.2018 17:19
Antworten
sylvie81

Besser und gesünder ist ohne Zucker. Für natürliche Eigensüße die Haferflocken zusammen mit den Äpfeln (hab 2 große genommen - etwa 500 g) mind. 20 Minuten in Milch einweichen (besser über Nacht, dann mit Wasser oder mit Milch, aber im Kühlschrank). Für Rosinenfreunde: Eine Handvoll Rosinen gleich mit einweichen. Wem es dann immer noch nicht süß genug ist, der kann kurz vor Verzehr ein wenig Honig und/oder Zimt dazugeben. Schmeckt auch vorzüglich mit frischen Himbeeren, die zusätzlich noch etwas mehr natürliche Süße mitbringen.

09.08.2008 09:33
Antworten