Backen
Brot oder Brötchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rositas Baguette

am besten frisch gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.03.2014



Zutaten

für
1.000 g Mehl, Type 405
1 Pck. Trockenhefe
3 EL Salz
600 g Wasser, lauwarm
3 EL Sauerteig, (Weizensauerteig)
Meersalz, grobes, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Mehl, Hefe, Salz, Wasser und Weizensauerteig 5 Min. in der Küchenmaschine kneten, 15 Min. ruhen lassen und nochmal 10 Min: kneten. 60 Min. ruhen lassen, nach jeweils 30 Min. falten. Dazu eine Seite des Teigs hochziehen und über den Teig ziehen und das viermal wiederholen, die Schüssel dabei immer um eine Vierteldrehung verschieben. Nochmal etwas ruhen lassen.

Teig mit der Teigkarte in 6 längliche Teile teilen. Teigstücke sanft flach drücken, ohne die Luft aus dem Teig zu pressen. Kurze Seiten links und rechts nach innen schlagen. Dann von der langen Seite her aufrollen und zu Stangen formen. Die Stangen in sich ein paarmal verdrehen und auf 2 Backbleche verteilen. An einem warmen Ort mit einem Tuch abgedeckt gut aufgehen lassen.

Backofen vorheizen auf 220 Grad Heißluft.
Baguettes kurz vor dem Backen zweimal mit lauwarmen Wasser bestreichen und mit grobem Meersalz bestreuen. Beide Bleche einschieben und mit Dampf für 12 Min. backen. Auf 180 Grad runterschalten und noch mal ca. 16-18 Min. backen.

Anmerkung:
Wird nur die halbe Teigmenge verarbeitet, bei 240 Grad Ober- und Unterhitze mit Dampf anbacken, bei 200 Grad fertig backen. Zeiten bleiben gleich.
Bei der kurzen Gärzeit fungiert der Sauerteig in erster Linie als Geschmacksgeber. Man kann bestimmt auch einen Rest Roggensauerteig verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kecksi2002

Danke für das Rezept hab es mit rostzwiebeln gemacht und hab wunderbares zwiebelbaguette

16.07.2017 11:26
Antworten
daniela__71

super Rezept LG daniela

03.01.2016 18:24
Antworten
daniela__71

das baguette hat uns sehr gut geschmeckt lg daniela

03.01.2016 10:20
Antworten
64Rosita

Hallo Fiammi, vielen Dank für die schönen Fotos. Deine Baguette sehen toll aus.

10.08.2015 17:45
Antworten
Fiammi

Hallo, habe 750g Mehl verwendet und 3 Baguette gemacht. Ein wunderbarer Teig ist entstanden! Die Baguette waren perfekt. Habe nur das grobe Meersalz weggelassen. Ciao Fiammi

07.08.2015 14:42
Antworten