gekocht
Hauptspeise
Kartoffeln
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.47
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 15.11.2001



Zutaten

für

Für das Püree:

500 g Kartoffel(n)
125 ml Milch
1 EL Butter
Muskat

Für die Sauce:

1 Zwiebel(n)
Olivenöl
2 Zehe/n Knoblauch
250 g Rinderhackfleisch
Thymian
Rosmarin
100 g Tomaten, passierte
150 ml Rotwein
Petersilie

Außerdem:

n. B. Salz und Pfeffer
Butter für die Form und zum Belegen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kartoffeln schälen, kochen und mit Milch und Butter zu einem Püree verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Zwiebel fein würfeln und im Olivenöl andünsten. Knoblauch hacken und zugeben. Hackfleisch zugeben, Hitze verstärken und Hack braten, bis es krümelig wird. Dabei ständig rühren. Thymian und Rosmarin mitrösten, mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten und Rotwein zugeben, einkochen lassen. Kräftig abschmecken, Petersilie hacken und zugeben.

Auflaufform buttern, Hackfleischmasse einfüllen, Kartoffelpüree darüber verteilen, glatt streichen und mit Butterflöckchen belegen.

Im heißen Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze 20 Minuten garen.

Dazu schmeckt Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

woelfchen252

hallo, danke für diesen schmackhaften auflauf, habe das rezept eins zu eins umgesetzt und nur den käse noch darüber gemacht, von mir 4 Sterne, vor allem war es sehr schnell zubereitet. LG von Wolfgang

12.07.2014 19:32
Antworten
Schnegge76

Hallo :-) Neulich gab es Kartoffel-Hack-Pürree beim Stammtisch. Haben den Wein weggelassen und Hackfleisch mit Pilze angebraten. Das nächste mal machen wir Erbsen mit rein. Passen glaube etwas besser zum Gericht. ;-) Und der allerbeste Tipp auch für den Rest: Sauerkraut nach dem selbstgemachten Pürree mit unterrühren!!!!!!! Sooooo lecker!!! :-) Käse drüber!!!!!!!

08.09.2013 17:58
Antworten
chrijotara

ich habe an statt 100g Tomatenpüree, 125g tomatenketchup und 125g curry (von helga) genommen es schmeckt noch würziger. achjaund die knoblauch habe ich auch weg gelassen. super lecker

26.12.2010 14:57
Antworten
Maleila

Hallo, ich habe die doppelte Menge Hackfleisch genommen, es hat super lecker geschmeckt. Das Ganze habe ich noch mit Käse bestreut und anstatt normale Butter Kräuterbutter in Flöckchen drübergemacht. Ein wunderbar einfaches und leckeres Rezept. Viele Grüße, Maleila

15.02.2010 07:33
Antworten
morgana3

Hi ihr lieben Wir fanden ihn sehr lecker und ich mach den sehr bald wieder . Bild folg auch Danke fürs Rezept Ich habe ihn mitLila Möhren verfeinert lg Morgana3

23.01.2010 11:24
Antworten
joeyk76

Ein tolles Rezept - endlich eine neue Variante das Kapü vom Vortag zu verarbeiten :-) Und Hackfleisch ist auch immer gern gegessen. Werde aber beim nächsten mal auch noch was Käse drüber streuen... LG Joey

20.06.2004 14:37
Antworten
barossa

Ich habs auch ein bischen abgewandelt, fuer uns darfs auch mehr Hackfleisch sein. Lecker! gruss barossa

21.12.2003 09:02
Antworten
eddathiele

Obwohl ich das Rezept "abgespeckt" habe - hat es toll geschmeckt. Zahle derzeit die WW Punkte und habe das Rinderhack durch Geflügelhack ersetzt; von einem anderen Rezept war noch etwas Magerquark übrig, der mit etwas leichter Kaffemilch und Wasser hat dann die Milch ersetzt - ja und die Butterflöckchen habe ich weggelassen. Sobald ich mein Idealgewicht erreicht habe, koche ich es nochmals im Original. Aber danke für dieses tolle Rezept. Edda

26.10.2003 13:20
Antworten
lissy

Habe das Rezept ausprobiert und fand es auch extrem lecker! Das Hackfleisch habe ich durch einige gewürfelte Möhren ergänzt. Erbsen könnte ich mir beim nächsten Mal auch gut dazu vorstellen... Ach so, und etwas geriebenen Käse auf das Kartoffelpü - mmmh! :o)

26.03.2003 22:25
Antworten
Grosardt

hallo kleine hexe danke für dein rezept es ist einfach herzustellen und schmeckt einfach lecker ich hatte freunde zu besuch sie waren auch total begeistert davon wir haben bei deinem rezept nur den knoblauch weg gelassen da der besuch keinen knoblauch ißt

21.01.2002 22:45
Antworten