Sauerkrautauflauf


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, einfach, lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.02.2014 698 kcal



Zutaten

für
500 g Sauerkraut
500 g Kartoffel(n), (Bio) mit Schale
4 Schalotte(n)
1 EL Sonnenblumenöl
1 EL Ingwer, frisch, geschält, fein gehackt
8 Wacholderbeere(n), getrocknet
1 TL, gestr. Meersalz, grob, eventuell Fleur de Sel
1 TL, gestr. Pfefferkörner, schwarz
1 m.-große Gemüsezwiebel(n)
2 Tasse/n Gemüsebrühe
250 g Käse, mild, gerieben, z.B. Mozzarella
1 große Möhre(n), geschält und geraspelt
1 Schuss Weißwein
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
698
Eiweiß
35,80 g
Fett
37,85 g
Kohlenhydr.
49,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Wacholderbeeren, Salz und Pfefferkörner im Mörser sehr fein zerstoßen.
Öl in einer Pfanne erhitzen, fein gehackte Schalotten anschwitzen, Kartoffeln grob würfeln und dazu geben, dann die gemörserten Gewürze, den Ingwer, die geraspelte Möhre, und nach und nach unter Rühren die Gemüsebrühe, immer so viel, dass es nicht anbrennt (ähnlich wie beim Risotto). Wenn die Kartoffeln beginnen gar zu werden, die in feine Ringe geschnittene oder geraffelte Gemüsezwiebel zufügen, alles kurz verrühren und zum Schluss das Sauerkraut gezupft dazugeben, eventuell einen Schuss Weißwein, der aber nicht erforderlich ist. Alles fünf Minuten bei geschlossenem Topf und ohne weitere Hitze ruhen lassen.

Inzwischen eine flache Auflaufform mit einem Hauch Öl fetten, anschließend die gesamte Masse darin verteilen, den Käse gleichmäßig darüber bröseln bzw. verteilen und das Ganze für etwa 15 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im Backofen vollenden.
Dazu passt ein frisches Baguette, oder - noch besser - ein ebenso frisches Vollwert-Brötchen mit Kürbis- oder Sonnenblumenkernen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sagro26

Hallo, habe Dein Rezept gestern nachgekkocht. Super lecker!!!! Besonders begeistert war ich davon das dieser Auflauf mal ohne Fleisch gemacht wird. Die Wacholderbeeren passen geschmacklich prima. Wird es bei uns wieder geben. Fünf * von mir

02.03.2016 08:44
Antworten