Dinkelbrötchen gekocht


Rezept speichern  Speichern

außen knusprig und innen fluffig

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 27.01.2014 177 kcal



Zutaten

für
200 g Dinkelmehl, T 1050 (oder Weizen-)
300 g Dinkelmehl, T 630 (oder Weizen- 550)
20 g Hefe
½ TL Zucker
50 ml Wasser, lauwarm
180 ml Buttermilch
30 g Butter
1 TL Salz
n. B. Kürbiskerne, Sonnenblumen-, Leinsamen, Sesam

Nährwerte pro Portion

kcal
177
Eiweiß
6,35 g
Fett
3,16 g
Kohlenhydr.
29,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Hefe, Zucker und Wasser verrühren und zugedeckt 15 Min. stehen lassen. Die Buttermilch erwärmen und die Butter darin schmelzen. In einer großen Schüssel alle Zutaten in der Küchenmaschine (Knethaken) 5 Min. auf kleiner Stufe zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen, bis sich das Volumen sichtbar vergrößert hat. Nochmals mit der Hand kräftig durchkneten und zu 12 Kugeln à 65 g formen (die Brötchen gehen beim Brühen noch auf).
Einen großen Topf halbvoll mit Wasser zum Kochen bringen, die Hitze etwas herunterdrehen und die Teigstücke portionsweise von jeder Seite 2 Min. brühen. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
Mit einem scharfen Messer einschneiden und, evtl. mit den Saaten bestreut, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei O/U 220° im oberen Bereich 15–18 Min. goldbraun backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mandalaire

Huch ... ich war noch gar nicht fertig 🤔 Also noch mal .. so richtig aufgegangen sind sie leider nicht. Geschmacklich war ich wohl auch mit dem Salz ein wenig sparsam. Außen knusprig? Ja! Innen fluffig? Auch das! Allerdings brauchte ich auch mehr Wasser und musdte sie 10 Minuten länger backen. Ich starte noch einen 2. Versuch. Dann aber nur mit Dinkelmehl, mehr Salz, ev. Backgewürz und anstatt mehr Wasser nehme ich dann mehr Buttermilch.

20.04.2017 19:06
Antworten
mandalaire

So richtig aufgegangen sind sie

20.04.2017 19:00
Antworten
Juulee

Das ist ja mal eine tolle Art, Brötchen zu backen. Sie werden in der Tat außen super knackig und innen weich und zart. Ich brauchte ebenfalls mehr Wasser für den Teig. Durch das vorherige ziehen im heißen Wasser sind die Brötchen optimal für das Fertigbacken im Ofen "vorbereitet!. Klasse! Gruß Juulee

11.11.2015 16:59
Antworten
schaech001

Hallo, die Brötchen sind gut gelungen, obwohl ich keine Buttermilch hatte und normale Milch genommen habe. Der Teig hat nicht geklebt und ließ sich gut formen. Liebe Grüße Christine

14.04.2015 11:38
Antworten
daniela__71

gute brötchen auch ich hab mehr wasser gebraucht lg daniela

13.04.2015 08:19
Antworten
magdathea

Hallo, vielen Dank für dieses leckere Rezept. Die Brötchen haben uns sehr gut geschmeckt. Für den Teig habe ich etwas mehr Wasser gebraucht, aber dann war er super zum Verarbeiten. Viele Grüße Magdathea

10.04.2015 08:20
Antworten
patty89

Hallo die Brötchen sind sehr lecker. Innen fluffig und außen knusprig. Danke fürs Rezept LG patty

03.04.2015 20:45
Antworten