Sesampfannkuchen mit Gemüsefüllung


Rezept speichern  Speichern

Gemüseresteverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

55 Min. simpel 23.01.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

4 m.-große Ei(er)
8 EL Mehl, (Vollkornmehl)
200 ml Milch, oder Sojamilch
4 EL Sesam
4 TL Butter, flüssige
1 EL Flocken, (Tomatenflocken), getrocknete
Salz

Außerdem:

1 kleine Zucchini, halbiert und in Scheiben geschnitten
1 Stange/n Lauch, in nicht zu dicke Ringe geschnitten
1 m.-große Karotte(n), in dünnen Scheiben
200 g Champignons, in Scheiben geschnitten
1 Knoblauchzehe(n), geschält und in dünne Scheiben geschnitten
2 EL Gewürzmischung, (Zaatar)
1 EL Balsamico, (Blaubeer-)
3 EL Öl
Salz und Pfeffer
n. B. Schmand, alternativ Knoblauchsauce oder Currysauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Aus den Zutaten für den Teig einen Pfannkuchenteig herstellen und für 30 Min. kalt stellen.

In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten und in einer Pfanne das Öl heiß werden lassen. Zuerst die Karotten mit dem Lauch anbraten, nacheinander die Zucchini und die Pilze zugeben
Mit der Gewürzmischung, Salz und dem Pfeffer herzhaft abschmecken. Das Gemüse kann natürlich nach Gusto getauscht werden.

Nun in einer weiteren Pfanne nacheinander 8 Pfannkuchen ausbacken. Dazu etwas Öl in der Pfanne erhitzen und mit einer Suppenkelle ein bis anderthalb Kellen einfüllen und die Pfanne entsprechend schwenken, sodass sich der Teig gleichmäßig in der gesamten Pfanne verteilt. Nachdem der Teig auf der unteren Seite gebräunt ist (das dauert ca. 1-2 Minuten), diesen mit einem Pfannenwender vorsichtig umdrehen und die andere Seite bräunen lassen. So nacheinander mindestens 8 Pfannkuchen ausbacken.

Bei Tisch werden nun die Pfannkuchen mit etwas Schmand oder auch Knoblauchsauce/Currysauce bestrichen und mit dem Gemüse gefüllt, zusammengerollt und anschließend gegessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.