Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schwein
Braten
Trennkost
gekocht
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Hackfleischtopf mit Kohlrabi

Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 163 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 01.03.2014 507 kcal



Zutaten

für
2 Kohlrabi, (ca. 300 g)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl
250 g Hackfleisch
330 ml Gemüsebrühe
80 ml Sahne
1 Prise(n) Meersalz
Pfeffer, frisch gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
507
Eiweiß
30,03 g
Fett
37,81 g
Kohlenhydr.
12,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Kohlrabi waschen und schälen, dann in dünne Scheibchen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln.

Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, dann fein gewürfelte Zwiebeln und Hackfleisch anbraten. Kohlrabi dazugeben und dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und circa 15 Minuten garen. Zum Schluss die Sahne dazu geben, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

andreaerna27

Heute ausprobiert. Hab noch frische Chillischoten und Knoblauch beim anbraten hinzugefüht. Hab am Ende den Schuss Sahne weggelassen . War sehr lecker.

23.05.2020 20:49
Antworten
Thammy0510

Unsere erste Kohlrabisuppe und wir sind begeistert. Hat auch am nächsten Tag noch super geschmeckt. Einziger Unterschied zum Rezept: ich koche Gemüse grundsätzlich bissfest, da wir es nicht zu weich mögen. Lecker!

06.03.2020 13:35
Antworten
zotti1964

Ich habe 3 Portionen gemacht und die 3. Kohlrabi durch eine entsprechende Menge Kartoffeln ersetzt. Es gab auch ein gepresste Knoblauchzehe während des Anbratens dazu. Megalecker!!! Bin total begeistert!

15.02.2020 15:11
Antworten
KrümelmonsterTiffy

ich habs gerade auch nochmal gekocht mit 500g Kohlrabi, 200g Kartoffeln und 3 Möhren. den Tipp mit Muskatnuss hab ich auch beherzigt. super lecker 👍

26.07.2019 14:45
Antworten
einsilbig

Ich hab´s dann mal bei dem einen Kohlrabi belassen, dafür noch zwei mittlere Kartoffeln zugefügt. Beides vorgekocht, zum angebratenen Hack in die Pfanne gegeben, mit etwas Kochbrühe (ca. 100ml) und einem Schuss Milch (statt Sahne) "abgelöscht". Es war sehr lecker, aber für zwei Erwachsene etwas wenig. War aber nicht so schlimm, gab´s hinterher halt noch ein Eis ;-) Ich glaube, ohne Kartoffeln hätte mir hier echt was gefehlt. Hat dann halt etwas mehr "carb".

19.07.2019 05:44
Antworten
Babe_9

Sehr sehr lecker. Sogar mein Mann hat reingehauen und der isst gar kein Kohlrabigemüse :-D Vielen Dank für das tolle Rezept!

05.05.2015 11:16
Antworten
Mrs_depp

War sehr sehr lecker, werde ich auf jeden Fall wieder machen. Ich habe zusätzlich allerdings noch Paprika (Gelbe & Rote) hinzugefügt sowie Frühlingszwiebeln mit angebraten. Nur mit dem Kohlrabi war mir das leider zu wenig "abwechslungsreich". Aber das Rezept lässt es ja bestens zu Zutaten zu ergänzen :) Danke fürs Einstellen!

14.04.2015 11:35
Antworten
edischi40

Gibt es morgen wieder,einfach und schnell,ist ein sehr gutes,wandelbares Grundrezept. Danke für`s Einstellen!

01.02.2015 17:39
Antworten
ruth528

Habe ein wenig Tomatenmark dazugegeben. War sehr lecker !

03.06.2014 12:57
Antworten
Gretsi

Habe übrigens noch klein gehackte Möhren und etwas Tomatenmark dazu gegeben.

25.03.2014 08:26
Antworten