Smokeys Kohlrabisalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Low-Carb, aus gekochtem Kohlrabi

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 21.01.2014



Zutaten

für
500 g Kohlrabi
1 kleine Zwiebel(n), rote, gehackte
2 Handvoll Basilikum, in Streifen geschnitten
10 halbe Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegte

Für das Dressing:

1 kleine Chilischote(n), gehackte
1 Zehe/n Knoblauch, gepresster
1 EL Senf
4 EL Balsamico, weißer
4 EL Brühe
3 EL Rapsöl
2 EL Frischkäse
n. B. Pfeffer, aus der Mühle
n. B. Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden. Diese im Dampfkörbchen bissfest garen, abschütten und auskühlen lassen. Die Tomaten in feine Streifen schneiden und mit den Zwiebeln zum Kohlrabi geben.

Für das Dressing alles gut vermischen und mit dem Kohlrabi gut vermengen. Den Salat ca. 15 Minuten ziehen lassen. Dann das Basilikum unterheben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, schöne Kohlrabisalat-Variante, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank!!

17.10.2018 15:54
Antworten
Estrella1

Habe den Kohlrabi einige Minuten in Salzwasser gekocht - leider kein Dampfkörbchen. Dann weiter nach Rezept. Nach einer Stunde durchziehen hat der Salat sehr gut geschmeckt. LG Estrella

24.09.2017 21:34
Antworten
zi52tau

Das ist ein prima Kohlrabirezept zur Low- Carb-Ernährung und war ein schmackhaftes Abendessen. Ich hatte keine rote Zwiebel und habe statt dessen eine weiße genommen, aber das nächste Mal werde ich auf jeden Fal eine rote nehmen, weil ich glaube, dass sie nicht nur für das Auge was ist, sondern auch etwas milder im Geschmack.

22.07.2017 14:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

vielen Dank, es hat sehr gut geschmeckt. LG Angelika

07.04.2016 20:10
Antworten
Inami

Tolles Rezept! Ich bin zufällig darüber 'gestolpert' und fand die Kombination der Zutaten interessant. Kleine Abwandlungen waren nötig, da der Vorrat nicht alle Zutaten hergab: In Ermangelung von getrockneten Tomaten habe ich einige Löffel Pesto Rosso (u. a. aus getrockneten Tomaten) verwendet. Und statt des Frischkäses konnte ich meine angebrochene Packung Brunch 'Paprika-Chili' (oder so - jedenfalls diese scharfe Variante). leeren. Ich freue mich schon auf unser Abendessen, wenn der Salat gut durchgezogen ist.

17.08.2014 16:31
Antworten