Zwillingsteig


Rezept speichern  Speichern

Grundrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.01.2014



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

250 g Weizenmehl, Type 550 oder Weizendunst
25 g Zucker
1 Ei(er), Größe M
50 g Butter
125 ml Milch, warme
½ Würfel Hefe 21g, oder 1 Pck. Trockenhefe
1 Prise(n) Salz

Für den Knetteig:

100 g Mehl
25 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
50 g Butter, oder Margarine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Hefe in eine hohe Tasse mit der warmen Milch und etwas Zucker bröseln und gehen lassen. Bei Trockenhefe gleich zum Mehl geben.

Mehl, Zucker, Butter, Ei und Salz in eine Schüssel geben, die gegangene Hefe darüber und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Teig mit dem Kochlöffel durcharbeiten bis ein geschmeidiger Teig entsteht, diesen mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen.

Jetzt aus Butter, Zucker, Mehl, Vanille-Zucker und Salz einen Knetteig zubereiten und kühl stellen.

Den aufgegangenen Hefe-Teig noch einmal durchkneten und mit dem Knetteig gut durchkneten. Den Teig je nach Rezept, auf dem Blech, in der Form oder als Kleinteil, nochmals gehen lassen.

Aus Zwillingsteig lassen sich sehr gut alle Gebäcke, die sonst mit Hefe-Teig gebacken werden, herstellen. Zwillingsteig-Gebäcke sind von der Beschaffenheit her mürber und feiner. Zwillingsteig-Gebäck bleibt viel länger frisch als reines Hefe-Teig-Gebäck. Der Teig lässt sich auch gut einfrieren, sollte etwas vom Teig übrig bleiben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

velmawallis

Dieses Rezept habe ich kürzlich nachgebacken. Aus dem Teig eine Rolle geformt, Scheiben abgeteilt und diese flach zu ca. 7 cm Durchmesser geformt. Puddingcreme darüber und Butterstreusel obendrauf. Das Backwerk ist auch nach Tagen noch wunderbar weich und locker. Am 4. Tag schmeckten die Teilchen – im kleinen Miniofen aufgebacken – noch immer prima. Vielen Dank für das Rezept und die Mühe des Einstellens in die Datenbank.

25.04.2018 12:37
Antworten
tincor

hallo trekneb, ich hab diesen zwillingsteig schon im großen dr. oetker backbuch gefunden und er hat mich sofort interessiert. ich hab ein sehr gutes rezept für schwedische zimtschnecken, ich fand nur das manko, hefeteig wird relativ schnell trocken und deswegen wollte ich hier gucken und bin doch gleich fündig geworden. du schreibst ja auch, ist gut für kleinere gebäcke geeignet. werde ich diese woche glatt ausprobieren. und dann vll auch noch nen osterzopf damit machen. geht hoffentlich auch. ich werde spätestens dienstag nach ostern rückmeldung geben. danke, happy easter, lg, martina

31.03.2015 17:20
Antworten