Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.01.2014
gespeichert: 71 (0)*
gedruckt: 625 (13)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.12.2012
2.300 Beiträge (ø1/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Hefeteig:
250 g Weizenmehl, Type 550 oder Weizendunst
25 g Zucker
Ei(er), Größe M
50 g Butter
125 ml Milch, warme
1/2 Würfel Hefe 21g, oder 1 Pck. Trockenhefe
1 Prise(n) Salz
  Für den Knetteig:
100 g Mehl
25 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
50 g Butter, oder Margarine

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hefe in eine hohe Tasse mit der warmen Milch und etwas Zucker bröseln und gehen lassen. Bei Trockenhefe gleich zum Mehl geben.

Mehl, Zucker, Butter, Ei und Salz in eine Schüssel geben, die gegangene Hefe darüber und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Teig mit dem Kochlöffel durcharbeiten bis ein geschmeidiger Teig entsteht, diesen mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen.

Jetzt aus Butter, Zucker, Mehl, Vanille-Zucker und Salz einen Knetteig zubereiten und kühl stellen.

Den aufgegangenen Hefe-Teig noch einmal durchkneten und mit dem Knetteig gut durchkneten. Den Teig je nach Rezept, auf dem Blech, in der Form oder als Kleinteil, nochmals gehen lassen.

Aus Zwillingsteig lassen sich sehr gut alle Gebäcke, die sonst mit Hefe-Teig gebacken werden, herstellen. Zwillingsteig-Gebäcke sind von der Beschaffenheit her mürber und feiner. Zwillingsteig-Gebäck bleibt viel länger frisch als reines Hefe-Teig-Gebäck. Der Teig lässt sich auch gut einfrieren, sollte etwas vom Teig übrig bleiben.