Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kirsch-Marzipan-Stollen

einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.01.2014 6930 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

2 Gläser Kirsche(n), (Amarenakirschen)
200 g Marzipan
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
100 g Zucker
50 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz
250 g Quark
125 g Butter
2 Ei(er)
75 g Nüsse, oder Mandeln, gemahlen
½ Zitrone(n), den Abrieb davon

Außerdem:

100 g Butter, zerlassen
50 g Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
6930
Eiweiß
137,73 g
Fett
318,42 g
Kohlenhydr.
868,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Amarenakirschen abtropfen lassen und dann halbieren. Das Marzipan grob raspeln (dann verteilt es sich besser in der Teigmasse). Aus den Zutaten für den Teig einen glatten Teig kneten.
Zum Schluss die Amarenakirschen vorsichtig unterkneten. Aus dem Teig einen Stollen formen. Bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen. Nach dem Backen mit 100g zerlassener Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sorokama

Alle Jahre wieder .... gibt es den Amarena-Kirschstollen. Er schmeckt soooo gut. Da wir kein Marzipan mögen, mache ich nur 100 g rein. So schmeckt es nicht hervor und der Stollen ist schön saftig. Einen Tip habe ich zum Verteilen der Kirschen. Ich schneide die gut abgetropften Kirschen zweimal durch, die restlichen Zutaten knete ich zusammen. Dann drücke ich auf der bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 1 cm dick auseinander. Das geht prima mit den Händen. Dann verteile ich die Kirschen auf dem Teig und rolle ihn wie eine Roulade auf. Die Enden zudrücken und auf Backpapier aufs Blech oder in eine Auflaufform. Dadurch sind die Kirschen gleichmäßig verteilt und an der Außenseite verbrennen keine Kirschen.

14.11.2019 21:26
Antworten
fieps40

Hallo He-fe, Vielen Dank für Deine 5 Sterne. Freut mich, dass das Rezept Dir zusagt. Freue mich schon auf Dein Bild.

24.10.2015 11:31
Antworten
He-fe

Da ich Zitronat, Orangat, Rosinen und Sultaninen überhaupt nicht mag ist dieser Stollen für mich der Beste. Diese Variante ist für mich perfekt darum 5 Sterne von mir. Bild ist unterwegs. LG He-fe

23.10.2015 22:16
Antworten
He-fe

Backe den Amarena- Marzipan Stollen schon seit einigen Jahren. Mein Rezept war etwas anders. Habs jetzt mal genau so gemacht wie beschrieben nur zusatzlich noch 100 gr. Cranberries untergemischt. Außerdem hab ich ihn in 2 Kastenformen gefüllt da der Stollen mir immer ausläuft und sehr breit wird. Ist gerade im Ofen bin gespannt auf das Ergebniss werde berichten. LG He-fe

23.10.2015 18:27
Antworten
fieps40

Hallo sy2199, tut mit leid, dass es mit Deinem Stollen nicht so geklappt hat. Hast Du auch Amarenakirschen genommen? Diese sind eigentlich von der Konsistenz her eher fest. Ich kaufe immer die Kirschen beim Aldi. Da sind die Gläser grösser und günstiger als im Supermarkt. Davon nehme ich aber nur ein Glas, da das Abtropfgewicht 325g beträgt. Das ist fast doppelt so viel wie bei den normalen Gläsern aus dem Supermarkt. Leider ist das nur Angebotsware. Den Stollen habe ich schon öfters nach diesem Rezept gebacken und habe dieses Problem noch nie gehabt. Vielleicht versuchst Du es ein zweites Mal. Gruß Fieps40

12.11.2014 11:25
Antworten
sy2199

Bin kein Anfänger in Sachen Stollen backen, aber der Stollen wird bei den Angaben der Zutaten und der Angabe der Backzeit klietschig. Ich habe die Kirschen 5 Stunden vorher abtropfen lassen aber Kirschen sind nun einmal saftig. Der Teig war so, dass ich diesen nicht einmal von den Fingern bekommen habe. Habe noch Mehl untergeknetet. Aber das reichte anscheinend immer noch nicht. Die Backzeit habe ich dann noch um 20 Minuten verlängert. Der fertige Stollen war so klietschig, dass wir diesen nicht essen konnten. Ich muss dazu sagen, dass ich aber auch keinen trockenen Stollen mag.

11.11.2014 20:02
Antworten
fieps40

Nee, der wird überhaupt nicht trocken. Je länger er durchziehen kann, umso besser wird er. Also am Besten ein paar Tage vor dem Verzehr backen. In Alufolie eingewickelt und an einem kühlen Ort aufbewahrt hält er sich recht lange frisch. Gruß fieps40

10.03.2014 09:05
Antworten
Rosy7

Danke für die schnelle Antwort. Wird der denn nicht etwas trocken??

09.03.2014 01:06
Antworten
fieps40

Hallo Rosy7, Es wird zuerst alles bis auf die Kirschen zu einem Teig geknetet, so wie oben beschrieben. Die Amarenakirschen werden zum Schluß vorsichtig eingeknetet, damit sie nicht vermatscht werden. Die Butter und der Puderzucker, der ganz unten aufgeführt ist braucht man erst nach dem Backen.

07.03.2014 09:49
Antworten
Rosy7

Habe da ne Frage... wird das alles zusammen auf einmal zu einem Teig geknetet? keine Füllung machen??

05.03.2014 22:48
Antworten