Salat
Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Winter
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
Pilze
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Kürbisgulasch Muggendorfer Art

ein deftiger vegetarischer Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 23.01.2014



Zutaten

für
1 kg Kürbisfleisch, z.B. Hokkaido
500 g Kartoffel(n), festkochend
2 große Karotte(n)
1 große Zwiebel(n)
1 Chilischote(n), rot
2 Zehe/n Knoblauch
2 TL Puderzucker
30 g Butter
1 Liter Gemüsebrühe
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Msp. Cayennepfeffer
1 Msp. Kreuzkümmel, gemahlen
200 g Schmand
Salz und Pfeffer
etwas Kürbiskernöl
300 g Champignons, braun

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Kürbis vom Stiel –und Blütenansatz befreien. Den Kürbis halbieren, entkernen und je nach Sorte schälen dann in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Chili längs halbieren, entkernen, den Knoblauch schälen und beides in feine Würfel schneiden.

Einen großen Topf erhitzen, den Puderzucker hineingeben und hell karamellisieren lassen. Die Butter dazugeben und erhitzen. Nun die Zwiebeln, den Knoblauch und die Karotten in den Topf geben und ca. 3 Minuten andünsten. Brühe angießen, die Kartoffeln dazugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten kochen lassen.
Kürbis, Chili und Tomatenmark dazugeben weitere 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis der Kürbis gar aber noch bissfest ist. Das Gulasch mit Paprikapulver, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Champignons in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter braten, dann in den Gulasch geben. Etwas Schmand in die Soße rühren, noch einmal mit Salz abschmecken.

Das Gulasch auf tiefen Tellern anrichten und mit einem Klecks Schmand und Petersilie garnieren.

Dazu passen ein kräftiges Bauernbrot und ein schönes Glas Bier.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schwefelfell_chef

Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept! Wirklich sehr inspirierend! Weil unsere kleine Tochter schon bei Tisch mitschlemmt, haben wir das Rezept ohne Chili nachgekocht. Wir haben dafür aber etwas Mayoran, Petersilie und Rinderfond ergänzt – und hatten ein sehr, sehr leckeres Kürbis-Gulasch.

27.09.2015 13:38
Antworten