Fluffige vegane Muffins


Rezept speichern  Speichern

ohne Ei, ohne Milchprodukte, ohne Soja

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (420 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 26.02.2014



Zutaten

für
280 g Mehl
125 g Zucker
1 Prise(n) Salz
15 g Weinsteinbackpulver
½ Apfel, püriert (ca. 2 EL)
100 ml Öl
150 ml Mineralwasser
evtl. Früchte oder Schokolade oder Nüsse
evtl. Gewürz(e) (Zimtpulver, Vanille)
Papierförmchen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Alle trockenen Zutaten mischen. Das Apfelmus unterrühren. Öl und Wasser mischen und schnell unterrühren. Jetzt nach Belieben noch ca. 150 – 200 g Früchte (z. B. Heidelbeeren, Apfelstücke, ...) oder Schokoladenstücke, Nüsse, Gewürze (Zimt, Vanille, ...) etc. untermischen.

Den Teig in Muffinförmchen füllen. Je nach Menge der weiteren Zutaten reicht der Teig für 9 - 12 Muffins. Bei 180°C (Umluft) ca. 20 - 25 min. backen.

Locker werden die Muffins durch das Mineralwasser und das Backpulver und die Bindung kommt vom Apfelmus - das kann man also nicht weglassen (schmeckt man nicht wirklich raus).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kaddus

Meine achte Klasse war völlig begeistert und die Hälfte wollte das Rezept haben. Hatte eine Ladung Blaubeer-Zitrone und eine Ladung Schokostückchen. Kam super an und war (im Gegensatz zu anderen veganen Rezepten) wunderbar fluffig und überhaupt nicht matschig. Ist gespeichert, eine super gutes Mitbringsel! Menge stimmt genau, ergibt mit 200g Zusatz exakt 12 Muffins.

15.10.2021 10:35
Antworten
Katzenmuffinlady

Ich hatte keine Eier im Haus und bin über dieses Rezept gestolpert - sehr lecker! Glutenfreies Mehl klappt übrigens ganz gut damit (ich habe 50g fein gemahlene Mandeln, 50g Buchweizenmehl und dem Rest das glutenfreie Mehl von Lidl genommen). Als Füllung gab es eine Prise Zimt, ein paar Kirschen und Schokotropfen. Mit Zimt und Mandeln schmeckt es fast schon weihnachtlich. Da ich immer Angst habe, dass die Muffins zu trocken werden, habe ich 3 EL Apfelmus genommen. War vielleicht ganz gut so, aber ich hätte sie dann wohl 5 min länger backen sollen (insgesamt 30 min). Egal, schmecken trotzdem sehr gut und da keine rohen Eier drin sind, macht das ja nichts.

09.09.2021 12:32
Antworten
Superkoch-kathimaus

Sind erstaunlich fluffig und saftig. Wir sind keine Veganer, aber dieses Rezept finde ich tatsächlich besser als das herkömmliche mit eiern. Ab jetzt nur noch so. Danke für das Rezept LG Kathi

25.07.2021 20:26
Antworten
Lenchen666

Mach einfach die Stäbchen Probe, wenn du unsicher bist 🤷‍♀️

23.07.2021 16:30
Antworten
Jasmina2018

Wenn ich den Teig in Mini muffin Formen Fülle wie lange braucht der dann im ofen? Die Hälfte der Zeit ?

17.06.2021 13:42
Antworten
SteffiundTomZ

Hab´ die Muffins heute wieder gebacken und alle waren begeistert. Sie gehen auch so toll auf. Echt ein super Rezept das sogar Nicht-Veganern schmeckt. Hab´ zwei Sorten draus gemacht Zitronen- und Schokomuffins, letztere mit Schokostückchen. Sind wieder 10 Stück geworden.

20.08.2014 23:22
Antworten
ElliAndrew

Das Rezept ist der HAMMER!!!!! Habe als bekennende Fleischfresserin eine vegane Freundin, und wollte ihr auch eine Freude mt den Muffins machen,,, Musste eine zweite Ladung backen, die erste hat es nicht bis zur Tür geschafft! Da ich noch Banane und Apfel zuhause hatte ( von der Kurzen) hab ich die reingeschnippelt, und es war SUUUUUPPPIIII!!!! Ich glaub, ich werde meine Muffins ab jetzt immer so backen ! Easy und SUPERLECKER!!!!!! DANKE DIR für das Rezept!!!!!!!

13.07.2014 13:19
Antworten
Lea_mouse

danke für den Kommentar :-)

30.09.2014 11:35
Antworten
joana2002

sehr lecker !!!

29.05.2014 21:56
Antworten
SteffiundTomZ

Meine Schwägerin lebt vegan und um ihr eine Freude zu machen hab´ ich heute diese Muffins gebacken. Die sind echt lecker, toll aufgegangen und tatsächlich nicht so klebrig wie viele andere vegane Kuchen. Meine Schwägerin fand sie klasse. Bei mir hat es 10 Stück ergeben. Hab´ ein Paar nur mit Zimt und Vanillezucker, ein paar mit Zitrone und ein paar Schokoladenmuffins draus gemacht. Danke für das schöne Rezept Lea, die werde ich sicher bei Gelegenheit wieder backen. Ich habe auch zwei Bilder hochgeladen. Grüßle, Steffi

23.03.2014 22:41
Antworten