Zitronenmuffins

Zitronenmuffins

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Suchtpotential, sehr fluffiger Teig dank Grieß und Joghurt

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 14.01.2014



Zutaten

für
150 g Weizenmehl
60 g Grieß, Weichweizen-
1 Pkt. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
125 g Zucker
2 m.-große Ei(er)
1 Pkt. Vanillezucker
1 Flasche Aroma, Zitronen-
100 ml Pflanzenöl, (Raps- oder Sonnenblumenöl)
150 g Naturjoghurt, (3.5%)
100 ml Milch, (am besten Vollmilch)
1 Prise(n) Salz
50 g Kokosraspel
1 Pck. Backpulver

Für den Guss: (optional)

n. B. Puderzucker
2 EL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Eier und Zucker schaumig schlagen, dann Öl, Aroma, Joghurt und Milch hinzufügen und zu einer cremigen Masse verrühren.
Mehl, Grieß, Puddingpulver, Salz, Backpulver und Kokosraspel vermischen und mit den obigen Zutaten vermengen. In Muffinförmchen füllen (max. zu 2/3 füllen) und im vorgeheizten Ofen bei Ober-/Unterhitze bei 175°C etwa 20 bis 25 Minuten backen. Da jeder Ofen anders bäckt, ist eine Stäbchenprobe empfehlenswert.

Falls gewünscht mit Zitronenglasur verzieren. Dafür soviel Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren, dass man einen streichbaren Guss erhält.

Das Rezept ergibt 18 kleine Muffins.

Die Muffins sind sehr zitronig - wer es etwas dezenter mag, der verwendet nur 1/2 Flasche Aroma oder nimmt Zitronenschale. Meine Familie und ich lieben den intensiven Zitronengeschmack. Am besten schmecken die Muffins frisch, sie halten sich aber auch sehr gut 2 bis 3 Tage. Auch eingefroren sind sie ohne geschmacklichen Verlust bei Bedarf in der Mikrowelle bzw. im Ofen schnell aufgetaut.

Als Dessert sind sie frisch aus dem Ofen unschlagbar lecker mit warmer Vanillesauce und frischem Obst.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Danke für das schöne Rezept, habe einen Kuchen daraus gemacht und dann mit Zitronenguss überzogen. Geschmacklich sehr gut, auch von meinen Testessern. Von mir gibt es verdiente 5 Sterne LG Cäcilie

15.01.2014 16:38
Antworten