einfach
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grünkohl-Möhrensauce zu Gemelli

vegane Sahnesauce mit Grünkohl und Möhren

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.01.2014



Zutaten

für
3 m.-große Möhre(n), geschälte und gestiftelte
1 Bund Lauchzwiebel(n), klein geschnittene
1 Zehe/n Knoblauch, gewürfelter
250 g Grünkohl, TK-Ware
1 Schuss Weißwein, oder Wasser
1 Schuss Sojasahne (Sojacreme Cuisine), oder Mandelsahne
n. B. Salz und Pfeffer
etwas Gemüsebrühe, instant, zum Abschmecken
1 Port. Nudeln, (Gemelli)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Nudeln nach Anleitung kochen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Möhren in die Pfanne geben und einige Zeit anbraten. Werden die Möhren langsam etwas weicher, den Grünkohl in die Pfanne geben. Die Hitze des Herds reduzieren und das Gemüse braten lassen.

Nach etwa fünf Minuten den Schuss Weißwein oder das Wasser zum Ablöschen benutzen. Die Lauchzwiebeln und den Knoblauch mit in die Pfanne geben, mit Deckel verschließen und köcheln lassen.

Wenn die Nudeln fertig sind, einen Schuss pflanzliche Sahne zu der Sauce geben, das Ganze mit den Gewürzen und der Brühe abschmecken und mit den Gemelli zusammen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gekawe

Ideale Kombination! Das Herbe vom Grünkohl ist ein perfekter Gegenpol zur Süße der Karotten! Uns schmeckt allerdings Reis noch etwas besser dazu! Photo folgt! 5 Sterne!

24.04.2019 12:02
Antworten