Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.01.2014
gespeichert: 18 (0)*
gedruckt: 292 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.10.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
460 g Mehl
125 ml Milch, (Zimmertemperatur)
85 g Butter, weiche
75 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
Ei(er)
1 Prise(n) Salz
40 g Hefe
100 g Butter, zum Bestreichen (alternativ auch Margarine)
8 EL Honig
8 EL Haselnüsse, gemahlene (Menge je nach Geschmack)
200 g Puderzucker
2 EL Wasser, heißes
1 EL Zitronensaft

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Hefeteig habe ich zunächst Butter, Zucker, Eier und Milch in den Thermomix gegeben und verrührt, anschließend das Mehl, die Hefe und die Prise Salz hinzugefügt. Das Ganze erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe schön durchkneten lassen, bis sich die Masse vom Rand löst, um sie anschließend mit einem Tuch abzudecken und für etwa 45 Minuten (+/-) gehen zu lassen.

Nun die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig darauf länglich formen. Schneidet die Masse längs in zwei Streifen und viertelt diese anschließend. Ihr solltet jetzt acht etwa gleich große Teigstückchen haben. Legt die Stücke zur Seite und haltet sie unter einem Küchentuch bedeckt.

Nehmt euch ein Teigstückchen und rollt es mit einer bemehlten Teigrolle auf etwa 0,3 - 0,5 cm aus. Schneidet nun mit einem Messer ein spitzwinkliges Dreieck aus dem Teig, ähnlich dem Blätterteig bei Croissants. Währenddessen könnt ihr den Ofen warm laufen lassen (ca. 50°).

Nun bestreicht ihr das Dreieck mit reichlich Butter, verteilt sorgfältig den Honig darauf und streut anschließend die gemahlenen Haselnüsse darüber. Die Menge ist euch überlassen, ich persönlich habe damit nicht gespart! Mehlt nun eure Hände ein und beginnt von der längeren Seite des Dreiecks die Croissantform zu bilden, also das Ganze zu rollen. Wichtig ist, möglichst nicht zuviel Mehl zu verwenden, falls euch der Teig festklebt, denn sonst schmeckt man es am Ende raus! Ein in Mehl getunktes Messer kann helfen.
Das Ganze wiederholt ihr mit den restlichen sieben Teigstückchen, schaltet euren Ofen aus und legt die Hefecroissants auf einem Backblech hinein (mit einem Küchentuch abgedeckt). Lasst sie dort ca. 15 Minuten lang gehen.

Nach der Wartezeit holt ihr eure Hefecroissants raus, bestreicht die Oberfläche mit etwas Butter und schiebt sie wieder zurück.
Nun werden sie bei 200°C 15 Minuten lang (+/-) gebacken.

Während ihr das fertige Gebäck abkühlen lasst, bereitet ihr den Guss zu. Dafür erhitzt ihr etwas Wasser im Wasserkocher und gebt 200 g Puderzucker in eine Schüssel. Nehmt anschließend 2 Esslöffel von dem (nicht mehr kochenden) Wasser und 1 Esslöffel Zitronensaft und verrührt damit euren Puderzucker, bis eine schöne, leicht dickflüssige Masse entsteht. Sind eure Hefecroissants etwas abgekühlt, könnt ihr sie nun mit dem Puderzuckerguss bestreichen. Je nach Geschmack mehr oder weniger.