Vegetarische Wraps mit Avocado-Dip


Rezept speichern  Speichern

super lecker und einfach, scharf

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 23.02.2014 800 kcal



Zutaten

für
4 Wrap(s)
1 Spitzpaprika, rot, gewürfelt
1 kl. Dose/n Mais
½ Zwiebel(n), gewürfelt
4 EL Crème fraîche
4 EL Käse, gerieben (z. B. Gouda)
1 Handvoll Nacho(s)
2 EL Sauce (Barbecuesauce)
2 EL Chilisauce, süßscharf
1 EL Chiliflocken
½ Gurke(n), gewürfelt
1 Avocado(s), zerdrückt
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
Chiliflocken
Dicksaft (Agavendicksaft) oder Honig
n. B. Öl
½ Zitrone(n), den Saft davon
2 EL Frischkäse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Paprika und die Zwiebel würfeln und mit etwas Öl und dem Mais in einer Pfanne anbraten. Die Soßen und nach Belieben Chiliflocken dazugeben und kurz erwärmen lassen. Die Gurke ebenfalls würfeln und beiseite stellen.

Die Wraps mit 1 EL Schmand bestreichen, etwas pfeffern und salzen, dann 1 EL Käse und ein paar zerbröselte Nachos darauf verteilen. Die Wraps kurz in den Ofen oder die Mikrowelle stellen, bis der Käse leicht geschmolzen ist. Achtung! Nicht zu lange, sonst werden die Wraps zu hart uns lassen sich nicht mehr so gut rollen!

Die Wraps aus dem Ofen nehmen und mit der Paprika-Mais-Zwiebel-Mischung belegen, dann die Gurke drauf und zusammenrollen.

Für den Avocadodip 1 Avocado halbieren und das Fruchtfleisch auslöffeln, dieses mit einer Gabel zerdrücken, den Saft der Zitrone darüber träufeln. Pfeffern, salzen, Chiliflocken und Frischkäse und etwas Agavendicksaft dazugeben. Außerdem eine Knoblauchzehe schälen und mit der Presse zerdrücken und ebenfalls in die Mischung geben. Die Wraps damit bestreichen oder zum Dippen benutzen.

Schmeckt überraschend lecker, würzig, frisch und ist eine echte Alternative zu Fleischgerichten. Selbst meinen Fleisch liebenden Freund konnte ich damit überzeugen!

Mit diversen Gemüsesorten kann man das Rezept natürlich auch variieren, z. B. Kidneybohnen, Tomaten oder Zucchini.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

evafunken

Super, super lecker! Mehrmals gemacht, jedes mal richtig lecker!

04.05.2021 21:43
Antworten
heute_leider_aus

War auf der Suche für ein leckeres Wraprezept als Beitrag fürs Buffet in der Schule. Und habe es hiermit gefunden! Würzig, knusprig, vielschichtig, vegetarisch - die 14jährigen werden mich lieben. Danke

18.01.2020 17:19
Antworten
ombimbim

Schnell, einfach, superlecker. Danke für dieses Rezept!

06.06.2018 21:44
Antworten