Festlich
Suppe
gebunden
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Champagner - Senf - Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 142 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 25.10.2004



Zutaten

für
1 Stück(e) Sellerie (Tennisballgröße)
1 Stange/n Lauch, nur das Weiße
1 EL Butter
20 g Mehl
1 Liter Kalbsfond
1 kl. Flasche/n Sekt (Piccolo)
2 TL Senf (Dijonsenf medium)
¼ Liter Sahne
2 TL Senfkörner, grob gemahlen oder gemörsert
½ Bund Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Sellerie und Lauch klein schneiden und in Butter anschwitzen, dann bemehlen. Unter kräftigem Rühren den Kalbsfond angießen und 20 Minuten bei offenem Topf köcheln lassen.
Anschließend durch ein enges Sieb passieren. Sekt, Senf und 0,125 l Sahne einrühren. Restliche Sahne steif schlagen.

Suppe mit Pfeffer und Salz abschmecken und in Teller oder Suppentassen geben. 1 Sahnetuff darauf geben, Senfkörner grob darüber mahlen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Die Suppe ist von der Menge her so bemessen, dass sie nicht als komplette Mahlzeit, sondern als Zwischengang bei einem Menü vorgesehen ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hiphop

Gestern das erste mal diese Suppe gekocht. Alle waren begeistert. Mal eine ganz neue Geschmacksrichtung.. Liebe Grüße

20.08.2019 12:48
Antworten
Lore_KS

Hallo, die Suppe ist absolut super. Da gibt es wirklich nichts zu verbessern - daher volle Punktzahl! LG Lore

11.02.2019 05:22
Antworten
kaline_kann_kochen

Als Topping habe ich groben Senf genommen.

06.02.2019 22:25
Antworten
kaline_kann_kochen

Ein feines Süppchen! Ich habe es für Freunde gekocht und viel Lob bekommen. Ist schon etwas besonderes. Danke für das Rezept. Wird es noch öfter geben. Ich habe es in großen Gläsern serviert. Es sah aus wie ein Latte Macchiato. Als Topping ha

06.02.2019 22:23
Antworten
schrat

Hallo Chrilasi, geht auch, bekommt dadurch aber einen etwas anderen Geschmack. Versuche es und gib mir Bescheid wie es angekommen ist. LG Schrat

25.07.2017 17:44
Antworten
schrat

Ja Catrin, dieses Problem hatte ich auch. Der Koch ließ sich nicht erweichen mir sein Rezept zu geben. Die Zutaten konnte ich ihm wenigstens noch aus der Nase ziehen. Die Dosierung lag bei mir. Inzwischen habe ich einige Male herumexperimentiert, und meine, dass es mit folgender Rezeptur besser passt: 30 g Butter 30 g Mehl 0,1 l Sekt 30 g Dijonsenf 0,1 l Sahne Die anderen Zutaten wie gehabt. Schrat

22.01.2005 19:46
Antworten
catrin81

Oh perfekt, nach so einem Rezept habe ich schon lange gesucht! Diese Suppe gab es oft in dem Hotel, in dem ich lange gearbeitet habe! Aber diese verflixten Köche wollten das Rezept einfach nicht rausrücken!! Werde es schnellstmöglich testen und genießen! Catrin

20.01.2005 11:41
Antworten
B-B-Q

hihi guys jetzt ist es doch "passiert"..... ....statt gewürfelt Senfkörner waren aus, da hab' ich rosa Pfeffer genommen; hat der doch etwas "bleichen" Suppe einen Farbtupfer gegeben. geschmeckt hat die Suppe trotzdem sehr gut; beim nächsten Mal werde ich jedoch einen TL mehr Senf dazugeben. werde ich noch öfters für Gäste zubereiten c u Mike

27.12.2004 08:10
Antworten
ela-sunny

Hallo... Das nenne ich mal ein lecker' Süppchen. Gerade angetestet. Wird es Heiligabend geben. Vielen Dank. Ela

22.12.2004 16:14
Antworten
B-B-Q

hihi schrat warum Sellerie und Lauch pürieren; ich lasse die "Würfeli", dann hat's noch was zu beissen. wird an Weihnachten für ein têtâ-à-têtê diner (die Kinder sind im Schi-Lager...) für meine Frau gemacht, tönt ja super und ist mal was anderes c u Mike

23.11.2004 18:58
Antworten