Auflauf
Fleisch
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Buntes Ofengemüse mit Hähnchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.01.2014 1029 kcal



Zutaten

für
2 kg Kartoffel(n)
2 Paprikaschote(n)
2 Zucchini
1 Süßkartoffel(n)
500 g Hähnchenbrust
500 g Champignons
1 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
3 Becher Joghurt
200 ml Olivenöl
3 Stängel Thymian
3 Stängel Rosmarin
3 Stängel Basilikum
etwas Salz und Pfeffer
etwas Chili

Nährwerte pro Portion

kcal
1029
Eiweiß
50,01 g
Fett
56,08 g
Kohlenhydr.
78,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Zuerst die Kartoffeln schälen, je nach Größe halbieren oder vierteln und dann in Salzwasser etwa 15 Minuten kochen.

In der Zeit die Süßkartoffel schälen und in etwa 2x2 cm große Stücke schneiden. Paprika, Zucchini und Champignons auf die gleiche Größe schneiden. Hähnchenbrust ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln fein hacken. Kräuter hacken.

Olivenöl mit den zerhackten Kräutern, 2 gepressten Knoblauchzehen, fein gehackten Zwiebeln, Salz, Pfeffer und Chili vermischen. Das Gemüse in eine große Auflaufform geben, die gekochten Kartoffeln dazugeben und das Ganze mit dem Öl vermischen. Das Hähnchen darauf verteilen.

Bei 200°C (Umluft) etwa 35 Minuten garen. Das Hähnchen sollte gar und gebräunt sein, das Gemüse aber noch leicht knackig.

In der Zeit den Joghurt mit einer gepressten Knoblauchzehe und etwas Salz vermischen. Joghurt direkt auf das auf Tellern angerichtete Essen geben.

Dazu passt ein grüner Salat und frisches Weißbrot, es kann aber auch ohne Beilage gegessen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rohbauphase

Gemüse und Hähnchen top - beim Dip fehlt uns allerdings „Geschmack“

26.09.2018 19:24
Antworten
siggi33

5***** oberlecker habe es genau so gemacht,weilich noch Süßkartoffeln da hatte und alles hat gepasst. Wir waren zu dritt und es reicht für 2 Mahlzeiten mit Salat, Dip und Brot. Ist fest im Programm allerdings probieren wir statt Süßkartoffeln Möhren aus, da diese hier lieber gegessen werden

18.03.2016 09:07
Antworten
KochKatzeSunny

Gab gerade 5 Sterne gegeben, weil wir dieses Rezept einfach lieben. es ist sooooooo lecker! wir lassen gerne die Zucchini weg dafür gibt's 1 Möhre und Petersilienwurzel.

01.02.2016 18:11
Antworten
Leckerchen60

Ich fand es sehr lecker! Habe die Kartoffeln nicht vorher gekocht,sondern in kleinere Stücke geschnitten. Das Fleisch habe ich angebraten und erst später dazugegeben. 15 min. reichten aus. Für 5 min habe ich dann noch kleine Tomaten dazu gegeben.Köstlich :-) lieber Gruß, Heidi

21.05.2015 14:54
Antworten
LillyBerry

Bin momentan Singleköchin, und da 1/4 Zucchini so schwer zu bekommen ist, habe ich sie durch eine kleine Fenchelknolle ersetzt. Außerdem noch ein paar halbierte Kirschtomaten dazu geworfen. Geschmacklich war es super, vor allem mit dem Joghurt-Dip, aber das Fleisch war nach 35 Minuten trocken wie, nun ja, Hähnchenpups. Beim nächsten Mal werde ich es entweder marinieren oder erst später zugeben.

29.03.2015 20:54
Antworten
SunnyLady

So, jetzt schon zum dritten Mal gekocht und es ist saulecker!!! Und zuviel, wie ich erst dachte, ist es defintiv nicht. Beim nächsten Mal mache ich ein Foto.

21.01.2014 20:30
Antworten
SunnyLady

Ich habs gerade im Ofen. Riecht sehr lecker. Allerdings ist die Menge insgesamt sehr viel, Habs für 2 Personen gemacht, und es werden 2 große Auflaufformen... Ich berichte weiter ;-)

11.01.2014 19:39
Antworten