Eintopf
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Reis
Resteverwertung
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Exotisches Risotto mit Topping

fruchtig, würzig, scharf

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.02.2014



Zutaten

für
300 g Reis, (Rundkornreis)
1 Dose Kokosmilch
200 g Kürbis(se), Hokkaido-, gewürfelt
4 Tomate(n)
1 Kohlrabi
1 Dose Bohnen, weiße
1 Zwiebel(n)
1 Chilischote(n)
50 g Parmesan
1 Handvoll Cranberries, getrocknet
1 Handvoll Kerne, (Salatkerne-Mix)
1 Handvoll Kokosraspel
Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebel und die Chilischote fein hacken und anschmoren.
Reis zugeben, kurz mitschmoren und ein Drittel der Kokosmilch unterrühren. Wenn der Reis diese (unter ständigem Rühren!) aufgenommen hat, das nächste Drittel zugeben. Mit dem letzten Drittel der Flüssigkeit die Kürbiswürfel mit in den Topf geben. Je nach Reissorte muss noch Gemüsebrühe dazugegeben werden,
damit der Reis garen kann, bis er seine cremige Konsistenz erreicht hat.

Den Kohlrabi schälen und reiben, die Tomaten waschen und würfeln, zusammen mit den weißen Bohnen zu dem Risotto geben. Mit Parmesan, Pfeffer und Salz abschmecken.

Für das Topping die Cranberries klein schneiden und zusammen mit den Salatkernen und den Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett rösten. Vor dem Servieren über das Risotto streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

siggi988

Ein wirklich sehr sehr leckeres Rezept. Die Mengenangaben reichen gut für 4 Personen. Wir haben es gestern zu zweit gegessen und heute war für jeden noch eine gute Portion da. Auch aufgewärmt schmeckt es noch sehr lecker. Die Flüssigkeitangabe ist jedoch viel zu gering. Das ist ja nur die Dose Kokosmilch. Wir haben noch ungefähr die doppelte Menge Gemüsebrühe hinzugeben. Das Rezept ist mal etwas anderes, da einfach vieles verschiedenes miteinander kombiniert wird. Das wird bei uns auf jeden Fall noch öfter gekocht!

16.11.2015 13:27
Antworten