Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weihnachtlicher Apfelkuchen à la Melly

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 20.02.2014 6433 kcal



Zutaten

für
6 Äpfel
4 Ei(er)
350 g Zucker
120 g Butter
130 ml Milch, warme
1 Pck. Backpulver
1 TL Zimtpulver
300 g Mehl
2 Becher Sahne
2 Pck. Sahnesteif
100 g Spekulatius
2 Becher Schmand

Nährwerte pro Portion

kcal
6433
Eiweiß
99,23 g
Fett
324,98 g
Kohlenhydr.
781,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Eier und Zucker schaumig schlagen. Weiche Butter und Milch zur Eier-Zuckermasse geben und verrühren. Mehl, Zimt und Backpulver gut verrühren (ca. 3 Min mit dem Mixer).
Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese nun zum Teig dazu geben, verrühren und alles auf einem mit Backpapier ausgelegten tiefen Backblech verteilen. Ca. 25 Min. bei 170° Umluft backen. Kuchen gut auskühlen lassen.

Für den Belag die Kekse fein mahlen. Ich mache das immer mit dem Pürierstab. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, Schmand mit unterrühren und die gemahlenen Kekse mit unterrühren. Den Belag auf den gut abgekühlten Kuchen streichen und mindestens 1 Std. kühl stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sweetsixteen88

das könnte sein, bin mir aber nicht sicher. Ich schneide den oft in kleine Würfel, da ist alles gut

10.12.2018 07:21
Antworten
copewo

Upps, da war der Finger zu schnell beim abschicken. Kann es an den geraspelten Äpfeln liegen, darf ich die nur klein schneiden?

09.12.2018 21:08
Antworten
copewo

Ich habe den Kuchen jetzt noch einmal gemacht, mit der halben Menge Teig für Springform. Obwohl ich ein ganzes Tütchen Backpulver dran getan habe ist der Teig nicht richtig aufgegangen. Habe die Äpfel geraspelt

09.12.2018 21:06
Antworten
Mimi761

huhu hab mal eine Frage. Tatsächlich 350 Gramm Zucker?

28.11.2018 18:48
Antworten
sweetsixteen88

Ja, das ist kein Problem, hab ich auch schon gemacht. gab lediglich Gemecker, weil zu wenig Kuchen da war 😉

11.11.2018 08:09
Antworten
Jessijoni

Das erste mal gemacht heute & Mega lecker den machen wir aufjedenfall nochmal

24.12.2016 12:47
Antworten
Kertje

Sehr lecker, leicht und schnell zu machen. Hab ihn nun schon das 2.mal gemacht und werd ihn bestimmt noch ein paar mal machen.

14.12.2016 10:48
Antworten
NickzDa

sehr sehr lecker..Den werde ich nächstes Jahr wieder machen

25.12.2015 09:57
Antworten
sweetsixteen88

vielen Dank für dein Feedback. Freut mich dass er bei euch genauso gut ankommt wie bei uns

30.12.2014 22:13
Antworten
aida274

Perfekt, der war super. Schnell und unkompliziert zu machen und jeder Gast hat gerne ein zweites Stück genommen. Der wird definitiv wieder gebacken!

26.12.2014 23:37
Antworten