Bratapfelauflauf mit Marzipanguss


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (71 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 05.12.2001 557 kcal



Zutaten

für

Für den Guss:

100 g Marzipanrohmasse
2 Ei(er)
50 g Zucker
300 g Crème fraîche
1 Pck. Vanillesaucenpulver

Außerdem:

4 m.-große Äpfel
Rosinen
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
557
Eiweiß
7,99 g
Fett
33,88 g
Kohlenhydr.
56,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Für den Guss Marzipan würfeln. Mit Eiern und Zucker mit dem Pürierstab cremig rühren. Crème fraîche und Saucenpulver unterrühren.

Äpfel waschen, halbieren und entkernen. Rosinen in die Mulden füllen. Äpfel mit den Rosinen nach oben in eine gefettete Form setzen. Den Guss darüber gießen.

Auflauf im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 200 °C, Umluft 175 °C) ca. 35 - 40 Min. backen.

Dazu schmeckt Vanilleeis oder Sahne oder beides.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

krischie

Geschmacklich gut, aber die feste Konsistenz vom Guss ist nicht so mein Fall...Ich bleibe bei normalen Bratäpfeln mit Vanillesoße. Aber danke für das Rezept.

27.12.2021 00:49
Antworten
schubi2204

Ich mache dieses Dessert schon seit Jahren an Hl. Abend. Geht super vorzubereiten. Die Äpfel lasse ich ganz und steche nur das Gehäuse aus. In das entstandene Loch fülle ich Preiselbeeren. Dazu halbfest geschlagene Sahne oder Vanillesoße und wer mag etwas Eis. Auch mal zum Kaffee statt Apfelkuchen eine tolle Alternative. 5* von mir

23.12.2021 18:04
Antworten
pseudonym666

Kann man das gut vorbereiten und ein paar Stunden im Kühlschrank lagern oder sollte es lieber gleich in den Ofen🤔?

14.12.2021 11:09
Antworten
Mandolito88

5⭐⭐⭐⭐⭐ Lecker 😉

28.12.2020 10:41
Antworten
Ideenreich2013

Vielen Dank für das schnelle und köstliche Rezept!

04.01.2020 18:02
Antworten
De81nnis

Sehr einfach und richtig lecker. Gab es heute als Nachtisch.Es waren alle restlos begeistert. LG Bianca

01.11.2003 22:48
Antworten
AnjaInge

Hallo Daniela, Dein Rezept gefällt mir sehr gut, ich hätte dazu aber noch zwei Fragen: 1. Nimmst Du eine bestimmte Apfelsorte? 2. Du schreibst "Soßenpulver Vanille". Ich habe im Laden gesehen, dass es dieses Soßenpulver zum Kaltanrühren gibt und auch zum Aufkochen. Welches hast Du gemeint? Danke schon im voraus für die Antwort. Gruss von Anja

01.11.2003 12:15
Antworten
petisonne

Ich habe diese Leckerei gestern Abend unseren Gästen serviert - eine Köstlichkeit, die ich bestimmt zu Weihnachten erneut auf den Tisch bringen werde!!!! Und dabei ist die Zubereitung sooo einfach!!! :-)))) Vielen Dank.

24.11.2002 18:50
Antworten
stella

Einfach zu machen und schmeckt prima. Mein Sohn meinte ich müßte den Auflauf öffters machen Tip: Die Rosinen in Alkohol tränken

06.10.2002 16:27
Antworten
evaline

Beeindruckend einfach in der Vorbereitung und als winterlicher Nachtisch mal etwas anderes. Meine Gäste waren begeistert - und ich auch. Den link dazu mußte ich im Anschluß and alle weiterschicken.

05.12.2001 10:51
Antworten