Zutaten

400 ml Kokosmilch (ungeschüttelt!)
300 g Hühnerbrust
2 EL Fischsauce
1/2  Aubergine(n)
2 kleine Chilischote(n), evtl.
1/2 EL Zucker
2 EL Currypaste, grüne
1 Prise(n) Basilikum
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 716 kcal

Das Fleisch in kleine Stücke schneiden, in der Fischsoße einlegen und zur Seite stellen. Ich nehme statt der Fischsoße meistens ca. einen TL Hummerpaste mit einer halben Tasse heißem Wasser. Die halbe Aubergine in kleine Stücke hacken und zur Seite stellen.

In einer beschichtetet Pfanne oder im Wok 4 - 5 EL der dicken, festen Kokossahne, die sich in der ungeschüttelten Dose oben absetzt, erhitzen, bis sie sprudelnd kocht. Dann die Currypaste zugeben und gut vermengen. Die Mischung ca. 2 Minuten ohne umzurühren braten, bis sich an der Oberfläche Löcher bilden und Öl austritt.

Dann 3 - 4 EL Kokosmilch vom Rand her unterrühren. Weiter braten lassen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Das Fleisch hinzufügen und unter Rühren 2 - 3 Minuten anbraten.

Dann die restliche Kokosmilch und den Zucker zugeben und wieder aufkochen lassen. Je nach gewünschtem Schärfegrad jetzt die Chilischoten klein hacken und zugeben (wird dann sehr scharf, aber lecker - geht auch gut ohne). Wenn die Masse aufgekocht ist, die Auberginen zugeben und alles noch ca. 5 Minuten kochen lassen. Eventuell mit Fischsoße abschmecken. Mit Reis servieren.

Ich bin großer Fan der thailändischen Küche. Leider schaffe ich es nicht immer die notwendigen Lebensmittel für ein richtiges Curry einzukaufen. Deshalb habe ich diese "Haushaltsvariante" entworfen. Currypaste und Kokosmilch habe ich natürlich immer im Schrank.

Wir variieren das Rezept oft und nehmen statt des Huhns Pilze oder Zucchini als vegetarische Variante.