Amaranth-Zitronen-Cookies mit Cranberries


Rezept speichern  Speichern

für ca. 55 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 10.01.2014



Zutaten

für
200 g Dinkelmehl (Vollkorn-)
100 g Amarant, fein gemahlen, möglichst frisch
1 TL, gestr. Weinsteinbackpulver
150 g Zucker, fein
80 g Butter, weich
1 m.-großes Ei(er)
1 TL, gestr. Zitronenschale, abgeriebene
2 EL Lemon Curd, oder Sahne
50 g Cranberries, fein gehackt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Butter, Zucker, Ei, Salz, Zitronenschale und Lemon Curd oder Sahne cremig rühren. Mehl, Amaranth und Backpulver mischen und mit den Cranberries unter die Buttermasse kneten (Küchenmaschine/Knethaken).

Den Teig 3 - 5 mm dick ausrollen und runde Formen ausstechen. Auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen und im vorgeheizten Backofen bei Umluft 180° auf der mittleren Schiene 8 – 10 Min. goldbraun backen.

Tipp:
Wenn man den Teig vor dem Backen mit Lemon Curd bestreicht, schmecken die Kekse noch fruchtiger. Oder für doppelten Genuss zwei Kekse mit Lemon Curd füllen.
Die Kekse schmecken auch ohne Cranberries sehr lecker.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fr8schk8ch

Das Rezept ist einfach nur super. Diese Kekse sind die beste Verwendung für Amaranth die ich kenne. Habe anstatt Lemon Curd birnenmarmelade genommen. Zudem kann man das Rezept auch super abwandeln. Anstatt der cranberries einfach Aprikosen nehmen und dann Orangenschale statt zitrone. Auch sehr lecker

28.02.2017 10:13
Antworten