Bewertung
(7) Ø4,11
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.01.2014
gespeichert: 84 (0)*
gedruckt: 1.436 (15)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.05.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 Tasse/n Couscous oder Quinoa oder 500 g Nudeln, evtl. glutenfreie
4 Tasse/n Wasser
Paprikaschote(n), z.B. grün und gelb
10  Cocktailtomaten
10  Tomate(n), getrocknete in Öl
1 kleine Aubergine(n)
Zucchini
1 Pck. Schafskäse
Limette(n)
Frühlingszwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
  Chiliflocken
  Balsamico, dunklier
  Honig
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

2 Tassen Couscous mit der doppelten Menge Wasser nach Packungsanweisung quellen lassen, unbedingt mit reichlich Salz würzen. Den fertigen Couscous auskühlen lassen, mit Pfeffer und Chiliflocken würzen. Olivenöl hinzugeben, mit Limettensaft beträufeln und alles ca 2. Std. stehen lassen (wer dafür keine Zeit hat, kann es gerne warm servieren, auch das ist sehr lecker).

Paprika, Tomaten, getrocknete Tomaten, Frühlingszwiebeln, Schafskäse nach Belieben klein schneiden (vom Schafskäse ca. 1/4 zur Seite legen) und in eine Salatschüssel geben. Die Aubergine in dünne Scheiben schneiden.

Eine Pfanne mit Olivenöl und einem ordentlichen Löffel Honig beschichten, auf mittlerer Hitze darin die Auberginenscheiben anschwitzen (hin und wieder mit Öl beträufeln, da sie sehr viel Öl aufnehmen). Wenn die Scheiben schön durchzogen und etwas angebräunt sind, kurz mit dem zurückgelegten Schafskäse überstreuen, bis er zerfließt, danach kann das Ganze schon mit in die Schüssel.

Die Zucchini in Scheiben oder Würfel schneiden (mit oder ohne Kerne, ganz egal). In Olivenöl sehr heiß 1 - 2 min. anbraten, danach mit ordentlich Balsamico ablöschen und schmoren lassen, bis sie den gewünschten Härtegrad erreicht haben. Danach nur die Zucchini ohne den Sud in die Salatschüssel geben. Den Couscous untermischen, fertig.

Das Ganze kann gerne vor dem Servieren noch 1 - 2 Std. ziehen (muss aber nicht). Frische Kräuter oder jegliche Art von Garnitur, z. B. mit Limetten sind erwünscht.

Hält sich auch super gute 3 Tage im Kühlschrank als Vorrat (z. B. für ein Büro-Mittagessen). Mit Quinoa oder glutenfreien Nudeln zubereitet ergibt es ein glutenfreies Rezept - für alle anderen sind auch normale Nudeln super zum Variieren.

Dieses Rezept in der Originalversion ist für eine große Salatschüssel gedacht oder für mindestens 6 volle Teller nur mit diesem Salat.